Presse - Pressemitteilungen


9

DoX - Der Dokumentarfilm im BR München - Stadt in Angst

Am 22. Juli 2016 tötet ein Schüler bei einem Amoklauf am Olympia Einkaufszentrum in München neun Menschen. Die Stadt gerät hierbei in einen realen und medialen Ausnahmezustand. Der Dokumentarfilm „München – Stadt in Angst“ beleuchtet aus mehreren Perspektiven diesen Freitag und seine Folgen - zu sehen im BR Fernsehen am Mittwoch, 18. Juli 2018 um 22.45 Uhr auf dem Sendeplatz DoX – Der Dokumentarfilm im BR. In der BR Mediathek ist der Film bereits ab Freitag, 13. Juli für 30 Tage zu sehen.

Stand: 02.07.2018

Die Polizei räumt ein Schuhgeschäft in der Münchner Kaufingerstrasse. | Bild: BR/Christoph Kürbel

Am 22. Juli 2016 beginnt ein 18-jähriger Schüler in der McDonald‘s-Filiale beim Olympia-Einkaufszentrum einen Amoklauf, bei dem er neun Menschen tötet und am Ende sich selbst. Das Entsetzen über die Tat ist nur ein Grund, warum dieser Tag einen Platz im kollektiven Gedächtnis einnehmen wird. Vor allem aber ist es die Terror-Panik, die in München tausende Menschen erfasst und weitere 32 Verletzte nach sich zieht, während sie über die Medien verbreitet das ganze Land in Atem hält. Die Amoknacht von München steht exemplarisch dafür, wie in der heutigen Zeit Anschläge weltweit, rasende Informationsverbreitung und Massenpsychologie zusammenwirken können. Der Film rekonstruiert und reflektiert die Ereignisse dieses Freitags, insbesondere im Hinblick auf die spezielle Interaktion von sozialen Netzwerken, Medien und Polizei.


9