Presse - Pressemitteilungen


6

Auszeichnung für "Ich, Eisner!" Messenger-Projekt ist Sieger des BJV-Wettbewerbs zum Tag der Pressefreiheit

Freude beim Bayerischen Rundfunk: Das Messenger-Projekt "Ich, Eisner!" des Autorenteams Matthias Leitner, Eva Deinert und Markus Köbnik ist mit dem ersten Preis des bundesweit ausgeschriebenen BJV-Wettbewerbs zum Tag der Pressefreiheit ausgezeichnet worden. Der mit 1.000 Euro dotierte und zum fünften Mal vergebene Preis des Bayerischen Journalisten-Verbandes wurde am heutigen Montagabend im Münchner Presseclub übergeben.

Stand: 06.05.2019

Plakat zum Projekt "Ich, Eisner! 100 Jahre Revolution in Bayern" | Bild: Nachlass Germaine Krull, Museum Folkwang Essen/Montage BR

Das digitale Storytelling-Projekt von Bayern 2, das von 14. Oktober 2018 bis Ende Februar 2019 lief, machte die packende Geschichte der Revolution in Bayern von 1918 anhand von WhatsApp-, Insta- und Telegram-Nachrichten erfahrbar.

"Dieses Projekt überzeugt und begeistert durch das neue Format und die Idee, die Persönlichkeit Kurt Eisners als Streiter für die Pressefreiheit 100 Jahre nach seinem Tod über die Nutzung moderner Medien wieder lebendig werden zu lassen. Eine grandiose Geschichte – volle Punktzahl", urteilte die Jury.

100 Jahre nach der Revolution von 1918/19 erzählte "Ich, Eisner!" die Geschichte des jüdischen Journalisten und Politikers auf innovative Weise nach. 15.000 Nutzer der Messenger-Dienste WhatsApp, Insta und Telegram bekamen Texte, Bilder, Videos und Sprachnachrichten von Kurt Eisner, dem Anführer der Revolution und ersten bayerischen Ministerpräsidenten, quasi in Echtzeit auf ihr Handy, nur 100 Jahre später. Er kommentierte und reflektierte darin seine damalige Situation und das Zeitgeschehen. Die verschickten Nachrichten basierten auf historischen Recherchen und orientierten sich eng an Originaltexten wie Zeitzeugenberichten, Protokollen der Ministerratssitzungen sowie Eisners eigenen Texten und Reden.

Die Follower empfingen nicht nur Kurt Eisners Nachrichten, sondern schrieben auch rege zurück. Das Echtzeit-Projekt endete am 26. Februar mit dem 100. Jahrestag der Beerdigung seines Protagonisten, die Nutzer konnten sich in einem virtuellen Kondolenzbuch von Kurt Eisner und dem Projekt "Ich, Eisner!" verabschieden.

Am 11. April 2019 wurde "Ich, Eisner" bereits mit dem Deutschen Digital Award in Bronze ausgezeichnet.

Alle Informationen zum Projekt, die Nachrichten der User sowie das Kondolenzbuch hier


6