Presse - Pressemitteilungen


4

BR-KLASSIK Klassikfestival #MusikBleibt live im Videostream

Musiker weltweit spielen seit Beginn der Corona-Pandemie in sozialen Netzwerken für ihre Fans. BR-KLASSIK bringt sie zusammen und veranstaltet ein ganzes Festival live per Videostream. Am Sonntag, 29. März, ab 18.00 Uhr musizieren Künstler wie Weltklasse-Tenor Jonas Kaufmann, Pianist Lang Lang, Sopranistin Golda Schultz und viele andere nacheinander bei sich daheim oder im Studio für Klassik-Fans weltweit. BR-KLASSIK macht unter #MusikBleibt aus den Wohnzimmern eine Festivalbühne und präsentiert das Konzerte exklusiv auf br-klassik.de, in der BR Mediathek sowie bei Facebook und Youtube.

Stand: 26.03.2020

Logo mit Sendungsdatum | Bild: BR-KLASSIK

Das Festival ist eine Aktion zugunsten des Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung. Die Künstler des Festivals verzichten auf Gagen und spenden diese dem Fonds, der freischaffende Künstler unterstützt.

BR-KLASSIK möchte mit dem Klassikfestival #MusikBleibt auf die Corona-bedingte prekäre Situation für Künstler in Deutschland wie auch weltweit aufmerksam machen. Zahlreiche freischaffende Künstler stehen von heute auf morgen ohne Einnahmemöglichkeiten da und sind dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Weitere Informationen sowie das komplette Line-Up folgen am Freitag, 27. März, auf br-klassik.de und auf facebook.com/brklassik.

"Für BR-KLASSIK ist dieses Festival einerseits ein wichtiges kulturelles Anliegen, andererseits eine große (technische) Herausforderung. Deswegen freuen wir uns nicht nur über jedwede Unterstützung, dieses Festival bekannt zu machen, sondern bitten gleichzeitig schon einmal um Nachsicht, wenn der zeitliche Druck und die große Herausforderung, Künstler aus den Wohnzimmern in die Wohnzimmer zu bringen, vielleicht zum einen oder anderen technischen Problem führen sollte."

Peter Fohrwikl, Projektleiter bei BR-KLASSIK 

#MusikBleibt - hier live sehen


4

Kommentare

Inhalt kommentieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: