Presse - Pressemitteilungen


19

Studio Franken BR-Intendant dankt Dr. Kathrin Degmair für erfolgreiche Leitung

Nach fünf Jahren an der Spitze des BR Studio Franken mit Hauptsitz in Nürnberg wird sich Dr. Kathrin Degmair (42) neuen Aufgaben außerhalb des Bayerischen Rundfunks zuwenden. BR-Intendant Ulrich Wilhelm dankt Frau Dr. Degmair für ihre langjährige und erfolgreiche Arbeit für den Bayerischen Rundfunk:

Stand: 16.07.2019

BR Logo am Studio Franken, Nürnberg | Bild: BR/Denis Pernath

"Ich danke Frau Dr. Degmair für Ihre engagierte Arbeit im Studio Franken: Sie hat den Bayerischen Rundfunk hervorragend in der Region vertreten und diesen für unser Haus so bedeutenden Standort in den vergangenen fünf Jahren mit großem Einsatz erfolgreich weiterentwickelt."

BR-Intendant Ulrich Wilhelm

Der Vertrag von Kathrin Degmair im Studio Franken war Ende April 2019 ausgelaufen. Die kommissarische Leitung des Studio Franken liegt derzeit bei Hörfunkdirektor Martin Wagner.

"Ich bin dankbar und freue mich, was ich gemeinsam mit einem starken Team im Studio Franken erreichen konnte. Nach fünf spannenden und intensiven Jahren freue ich mich nun auf eine Auszeit, bevor ich mich neuen Aufgaben zuwende."

Dr. Kathrin Degmair

Unter Leitung von Kathrin Degmair wurden im Studio Franken im Zuge des BR-weiten Change-Prozesses "BR hoch drei", mit dem sich der Bayerische Rundfunk für die multimedialen Nutzungsbedürfnisse neu formiert, verschiedentlichste Weiterentwicklungen erfolgreich implementiert.

Vor ihrer Zeit im Studio Franken leitete die gebürtige Fränkin von Januar 2007 bis April 2014 die Geschäftsstelle des Rundfunk-und Verwaltungsrats des Bayerischen Rundfunks und war zugleich Geschäftsführerin des Verwaltungsrats. Von 2002 bis 2007 war sie als Redakteurin und als Chefin vom Dienst in der Abteilung Nachrichten im Hörfunk des Bayerischen Rundfunks im Einsatz. Während ihres Journalistik-Studiums an der Ludwig-Maximilians-Universität München in Kombination mit der Deutschen Journalistenschule (DJS) arbeitete Kathrin Degmair bereits für verschiedene Tageszeitungen, Magazine und Online-Medien. 2005 folgte die Promotion zum Dr. phil. an der Ludwig-Maximilians-Universität mit einer Arbeit zur Kooperation von Print- und Online-Redaktionen bei Tageszeitungen in Deutschland.


19