Presse - Pressemitteilungen


8

BR Schwerpunkt 50 Jahre Mondlandung

Am 21. Juli 2019 jährt sich die erste Mondlandung zum 50. Mal. Aus diesem Anlass gibt es in den Programmen des Bayerischen Rundfunks zahlreiche Dokumentationen, Wissenssendungen, Expertengespräche, Hörspiele und vieles mehr. Ein Höhepunkt: ARD-alpha wiederholt in der Nacht von 20. auf 21. Juli – also zur historisch passenden Uhrzeit – die Originalübertragung der Mondlandung in voller Länge.

Stand: 11.06.2019

US-Astronaut Edwin «Buzz» Aldrin steht auf der Mondoberfläche. Rechts im Bild ist dabei ein Stück der Mondlandefähre «Eagle» zu sehen. | Bild: Neil Armstrong/NASA/dpa

Weitere besondere Produktionen sind zum Beispiel ein TV-Porträt des deutschen Raumfahrtmediziners Hubertus Strughold, der an der Mondlande-Mission Apollo 11 beteiligt war, und die Sondersendung in ARD-alpha "Ein großer Schritt für die Menschheit“ mit Wissenschaftsmoderator Karsten Schwanke. Sibylle Anderl, die neue Astro-Expertin bei ARD-alpha, führt ein Exklusivinterview mit Charles Duke, dem zehnten Menschen, der je den Mond betreten hat. Bayern 2 sendet u. a. eine Hörspielserie über (Pop-)geschichtliche Weltraummythen.

Eine Auswahl der Sendungen in der Übersicht

Wiederholung der ersten Mondlandung auf ARD-alpha:

Samstag, 20. Juli 2019, ab 0.20 Uhr:
Space Night – Mondlandung
Um 3.56 Uhr deutscher Zeit am 21. Juli 1969 setzte Neil Armstrong als erster Mensch den Fuß auf den Mond. Exakt 50 Jahre später zeigt der ARD-Bildungskanal noch einmal die legendäre Original-Übertragung der Mondlandung, die damals Hunderte Millionen Zuschauer in aller Welt gebannt an den TV-Schirmen verfolgten, in voller Länge – bis 7 Uhr am Sonntagmorgen. Lediglich die Unterbrechungen durch Nachrichten- und Sportmeldungen sind nicht enthalten. Die Sendung enthält die moderierte Studiosendung zur Mondlandung mit Experten-Gesprächen und technischen Erläuterungen und natürlich die Bild- und Tonschaltungen in die USA, inklusive der "Durchschaltung“ von Armstrongs erstem Schritt.

Weitere Fernsehsendungen auf ARD-alpha und im BR Fernsehen:

Samstag, 13. Juli 2019, 19.30 Uhr, ARD-alpha
Dienstag, 16. Juli 2019, 23.15 Uhr, BR Fernsehen:
nacht:sicht: Neues aus dem All (Neuproduktion)
BR Mediathek: nach Ausstrahlung für 12 Monate
Zum ersten Mal gelang es Wissenschaftlern in diesem Jahr, ein schwarzes Loch abzulichten. Auch Dunkle Materie, Gravitationswellen und gefährlicher Weltraumschrott machten in letzter Zeit Schlagzeilen. Darüber sowie über das 50. Jubiläum der Mondlandung und weitere Weltraumthemen spricht die Astrophysikerin Sibylle Anderl mit Andreas Bönte.

Montag, 15. Juli, bis Freitag, 19. Juli 2019, täglich um 19.15 Uhr, ARD-alpha:
Der Mond. Fünfteilige Reihe, BR 2019 (Neuproduktion)
Sibylle Anderl, die neue Astro-Expertin bei ARD-alpha, beleuchtet die Geschichte der Mondforschung. Die Astrophysikerin, Philosophin, Autorin, Redakteurin im Feuilleton und im Wissenschaftsressort der FAZ, kann den Zuschauern verständlich vermitteln, was sie im Weltraum sieht, und die Astrophysik auch zu Nachbarwissenschaften in Beziehung setzen.

Montag, 15., bis Donnerstag, 18. Juli 2019, täglich um 20.15 Uhr, ARD-alpha:
Das Abenteuer Weltraum – Die großen Missionen der NASA, BBC 2009
BR und ARD-Mediathek: nach Ausstrahlung für sieben Tage

Montag, 15. Juli 2019, 21.05 Uhr, ARD-alpha:
Ein großer Schritt für die Menschheit – 50 Jahre Mondlandung (Neuproduktion)
Sondersendung mit Expertengespräch und Beiträgen. Moderation: Karsten Schwanke
Gast: Matthias Maurer, der nächste deutsche Astronaut im Weltall

Montag, 15. Juli 2019, 21.50 Uhr, ARD-alpha:
Sibylle Anderl im Gespräch mit dem Astronauten Charles Duke
In einem exklusiven Interview trifft Sibylle Anderl, Astrophysikerin, Philosophin, Redakteurin der FAZ und neue Astro-Expertin bei ARD-alpha, Charles Duke. Der US-Astronaut ist der zehnte Mensch, der je den Mond betreten hat.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung für fünf Jahre

Dienstag, 16. Juli 2019, 21.05 Uhr, ARD-alpha:
Kubrick, Nixon und der Mann im Mond, Frankreich 2002
Was wäre, wenn die Mondlandung gescheitert wäre und Nixon einen Film in Auftrag gegeben hätte, der die Mission inszenieren sollte? Die Dokufiktion ist ein Spiel mit Fakten und Fiktionen, mit aus dem Zusammenhang gerissenen Archivaufnahmen, nachgestellten und echten Interviews, deren Kontext verändert wurden.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung für sieben Tage

Dienstag 16. Juli 2019, 22.00 Uhr, ARD-alpha:
alpha-thema Gespräch: „Wissenschaft contra Verschwörungstheorie“ (Neuproduktion)
BR Mediathek: nach Ausstrahlung für fünf Jahre
Auch um die erste Mondlandung ranken sich zahlreiche Verschwörungstheorien. Moderatorin Birgit Kappel begibt sich gemeinsam mit ihren Gästen auf eine besondere Erkundung: Wie kommen Falschmeldungen in die Welt und warum verbreiten sie sich so rasant?

Mittwoch 17. Juli 2019, 21.05 Uhr, ARD-alpha:
Unser Mond – Mythen und Fakten, BR 2018
Warum der Mond seit Jahrtausenden uns Menschen bewegt.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung für fünf Jahre

Mittwoch, 17. Juli 2019, 22.00 Uhr, BR Fernsehen:
Im Schatten der Mondlandung (Neuproduktion)
TV-Dokumentation, BR 2019
Der deutsche Raumfahrtmediziner Hubertus Strughold hatte während des NS-Regimes grausame Menschenversuche an Häftlingen im KZ Dachau mit verantwortet. Nach Kriegsende arbeitete Strughold im Auftrag der US-Regierung am Raumfahrtprogramm und war an der Mission Apollo 11 beteiligt, die zum Erfolg der ersten Mondlandung wurde.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung für fünf Jahre
Die Doku ist für akkreditierte Journalisten im BR-Vorführraum online zu sehen unter https://vorfuehrraum.br.de/.

Freitag, 19. Juli 2019, 20.15 Uhr und 21.05 Uhr, ARD-alpha:
Kosmonauten – Wie Russland den Wettlauf ins All gewann, BBC 2014
Dokumentation mit faszinierenden Einblicken in den Wettlauf ins All mit Originalmaterial und Zeitzeugeninterviews von der anderen Seite des Eisernen Vorhangs.
BR Mediathek: nach Ausstrahlung für sieben Tage

Freitag, 19. Juli 2019, 00.40 Uhr, BR Fernsehen:
Spielfilm: Moon – Die dunkle Seite des Mondes, Großbritannien 2008
Sam Bell (Sam Rockwell) ist der einzige Bewohner einer Mondbasis, die im Auftrag eines Energiekonzerns für den Abbau von Helium-3 errichtet wurde. Als Sam nach einem schweren Arbeitsunfall auf der Krankenstation erwacht, hat ein Doppelgänger seinen Posten eingenommen.

Sendungen im Hörfunk:

Fünfteilige Hörspielreihe "Space is the Place! 50 Jahre Mondlandung“ vom 12. Juli bis 3. August 2019, Bayern 2:
Mit einer Reihe unter dem vom afro-amerikanischen Jazzmusiker und Poeten Sun Ra geliehenen Titel "Space is the Place!“ spürt die Hörspielredaktion des BR (Pop-)geschichtlichen Weltraummythen nach: fünf Hörspielrepertoire-Stücke, die sich z. B. der Fragestellung widmen, was ist echt, was gefälscht, in der eigenen Geschichte und der Geschichte der Raumfahrt?

Montag, 15. Juli 2019, 9.05 Uhr, Bayern 2:
radioWissen: Wernher von Braun – Ein deutscher Ingenieur ohne Skrupel?
BR Podcast: nach Ausstrahlung für fünf Jahre

Donnerstag, 18. Juli 2019, 18.05 Uhr, Bayern 2:
IQ – Wissenschaft und Forschung: "Die Rückkehr zum Mond. Vom 'kleinen Schritt‘ zum 'großen Sprung‘“ (Neuproduktion)
BR Podcast: nach Ausstrahlung für fünf Jahre

Freitag, 19. Juli 2019, 06.10 Uhr, BAYERN 1:
Gespräch mit BR-Wissenschaftsredakteur Stefan Geier über die geplante Rückkehr zum Mond.

Freitag, 19. Juli 2019, 07.20 Uhr, BAYERN 1:
Die unglaubliche Geschichte: "Der Golfball auf dem Mond" 

Freitag, 19. Juli, 12.00 Uhr, BAYERN 3:
Update: Talk mit einem Experten aus der BR-Wissenschaftsredaktion: "Was hat uns die Mondlandung gebracht?"
BR Podcast: nach Ausstrahlung für 12 Monate

Samstag, 20. Juli 2019, 13.05 Uhr,
Bayern 2:
radioFeature: "50 Jahre nach Neil Armstrong. Warum es einen neuen Wettlauf zum Mond gibt" (Neuproduktion)
BR Podcast: nach Ausstrahlung für 12 Monate

Sonntag, 21. Juli 2019, 08.15 Uhr, BAYERN 1:
Die unglaubliche Geschichte: "Das Rätsel hinter dem Mond"
BR Podcast: nach Ausstrahlung für 12 Monate


8