Presse - Pressemitteilungen


2

Filmfestival von Locarno Auszeichnung für BR-Koproduktion "Alles ist gut"

Auf dem Locarno Filmfestival ist am Samstag, 11. August 2018, Eva Trobisch für die BR-Koproduktion „Alles ist gut“ mit dem Prima Opera Award als beste Nachwuchsregisseurin ausgezeichnet worden. Es ist bereits der vierte Preis für den erfolgreichen Film. „Alles ist gut“ ist ab 27. September 2018 bundesweit in den Kinos zu sehen.

Stand: 10.08.2018

Janne (Aenne Schwarz) sucht Geborgenheit bei ihrem Freund Piet (Andreas Doehler). | Bild: BR/Trimafilm GmbH

Beim diesjährigen Filmfest München wurde Eva Trobisch im Rahmen des „Förderpreis Neues Kino“ als beste Regisseurin und Hauptdarstellerin Aenne Schwarz als beste Schauspielerin geehrt. Außerdem wurde der Film mit dem vom internationalen Verband der Filmkritik vergebenen FIPRESCI Preis ausgezeichnet.

Kurzinhalt:

Alles ist gut – so zumindest der Eindruck, den Janne (Aenne Schwarz) vermitteln möchte. Aber nichts ist gut. Nicht, seitdem ihr neuer Chef ihr seinen Schwager Martin (Hans Löw) vorgestellt hat, der am Abend ihres Kennenlernens gegen ihren Willen mit ihr schläft. Danach lässt Janne erst mal alles seinen gewohnten Gang gehen – wenn man die Dinge nicht zum Problem macht, hat man auch keins. Doch ihr Schweigen über den Vorfall weicht nach und nach einer stillen Ohnmacht. Bis Janne ihr Leben und die Liebe zu ihrem Freund Piet (Andreas Döhler) langsam entgleiten. Eine Nacht, die für einen kurzen Moment den falschen Abzweig nimmt. Mit stiller Wucht erzählt „Alles ist gut“ von den Folgen, die sich für die Beteiligten daraus ergeben – für Janne, für ihren Freund Piet, der von dem Vorfall nichts weiß, und für Martin, der seinerseits um den richtigen Umgang mit der Situation ringt.

Filminfos

Drehbuch und Regie: Eva Trobisch
Darsteller: Aenne Schwarz, Andreas Döhler, Hans Löw, Tilo Nest, Lina Wendel, Lisa Hagmeister, Falk Rockstroh, Katrin Röver, Franziska Rieck, Dagny Dewath, Doris Buchrucker, Alexander Tschernek, Annika Blendl, Norbert Ortner, Valentina Kühnel u.a.
Redaktion: Natalie Lambsdorff (BR), Claudia Gladziejewski (BR)
Produktion: Trimafilm (Produzenten: Trini Götze, David Armati Lechner)) in Koproduktion mit Starhaus Filmproduktion, BR und Hochschule für Fernsehen und Film München, gefördert von FFF Bayern
Kinostart: 27. September 2018


2