Presse - Pressemitteilungen


14

BR trauert Elfie Pertramer gestorben

Als Elfriede Bernreuther am 18. November 1924 in München geboren, wurde die Schauspielerin, Kabarettistin, Komödiantin, Autorin und Dokumentarfilmerin vor allem in den 60er Jahren mit ihrer Sendung „s’Fensterl zum Hof“ bekannt. Sie verstarb gestern, zwei Tage vor ihrem Geburtstag, im Alter von 86 Jahren in München.

Stand: 17.11.2011

Elfie Pertramer | Bild: BR/Foto Sessner

17 November

Donnerstag, 17. November 2011

Pressekontakt:

Anna-Martin@br.de

Elfie Pertramer, aufgewachsen in einer Künstlerfamilie, begann ihre Karriere als Sängerin und Kabarettistin im Münchner „Wespennest“ und im „Bunten Würfel“. 1947 kam sie zum Bayerischen Rundfunk und wurde durch viele Hörspiele und die Unterhaltungssendung „Weißblaue Drehorgel“ einem breiten Publikum bekannt.

Zahlreiche Filmrollen folgten wie neben Ernie Singerl 1955 in „Zwei Männer im Schnee“. Eine ihrer größten Filmrollen war neben Hans Clarin und Heinz Rühmann 1962 die der Pauline Schilling in „Max, der Taschendieb“.

Ihre große Zeit hatte Elfie Pertramer in den 60er Jahren mit ihrem legendären „s’Fensterl zu Hof“. Hier erzählte sie vor einem imaginären Hoffenster von den Sorgen, Nöten und Freuden in einem Münchner Arbeiterviertel. Dabei kombinierte sie ihre scharfe Beobachtungsgabe mit hintersinnig-humorvollen Kommentaren.

Auch als Dokumentarfilmerin bot sie Außergewöhnliches wie die unzählige Male wiederholten „Arbermandl“, in dem sie tief verschneite Bäume im Bayerischen Wald mit ihrer Stimme und einem von ihr geschriebenen poetisch-mythischen Text in gespenstisch menschliche Figuren verwandelt.

Die Mutter zweier Kinder zog sich Anfang der 70er Jahre für einige Jahre nach Sardinien und Assisi zurück, kam aber wieder nach München und arbeitete erneut für den Bayerischen Rundfunk. Vor allem Dokumentarfilme waren nun ihr Metier bis zu ihrem letzten Auftritt 2003, als sie selbst im Mittelpunkt eines Filmes stand.

Porträt in BR-alpha

Anlässlich des Todes von Elfie Pertramer sendet BR-alpha dieses Porträt von Sybille Krafft unter dem Titel „Mein Leben war eine Geisterbahn. Eine Hommage an Elfie Pertramer“ am Sonntag, 20. November 2011, 23.10 Uhr.


14