Presse - Pressemitteilungen


4

Auszeichnung für Reportage-Format BR freut sich über Bremer Fernsehpreis 2020 für "Lohnt sich das?"

Die innovative Reportage-Reihe "Lohnt sich das?" des Bayerischen Rundfunks ist am Freitag, 13. November 2020, beim Bremer Fernsehpreis mit einem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet worden. Exemplarisch wurde ein Beitrag von Thomas Becht über eine Notfallsanitäterin aus Erlangen prämiert. 

Stand: 13.11.2020

Schriftzug: "Lohnt sich das" | Bild: BR Grafik

In wöchentlich neuen Kurzporträts, die auf dem gleichnamigen Youtube-Kanal sowie in der "Abendschau" und dem Wirtschaftsmagazin "mehr/wert" im BR Fernsehen zu sehen sind, stellen eine Protagonistin oder ein Protagonist ihren Beruf vor und beantworten Fragen zum vermeintlichen Tabuthema Geld: wie viel sie verdienen, wofür sie ihr Geld ausgeben und ob es zum Leben reicht.

"Nachwuchsjournalisten des Bayerischen Rundfunks brechen mit einem Tabu: 'Über seinen Verdienst spricht man nicht! ' Mit ihrem Youtube-Format 'Lohnt sich das? ' schildern sie den Arbeitstag zum Beispiel eines Supermarktleiters, eines Lederhosenmachers, einer Notfallsanitäterin. Und sie legen schonungslos offen, was am Ende auf der Gehaltsabrechnung steht – oft  erschütternd wenig. Es ist mehr als der Appell an die Youtube-Zielgruppe: Augen auf bei der Berufswahl! 'Lohnt sich das?' stellt unsere Leistungsgesellschaft in Frage. Diese Reportagen werden den Youtube-Usern zu denken geben!"

Jury-Vorsitzender Frank Plasberg

Mit dem Versprechen "Wir reden über Geld" ist die Redaktion von "Lohnt sich das?" Anfang März 2020 an den Start gegangen – und dann kam Corona. Trotz der erschwerten Bedingungen wurde seither jede Woche eine Reportage über einen Menschen veröffentlicht, der alles zeigt: Seine Wohnung, sein Auto, seine Hobbys, seinen beruflichen Alltag – und vor allem sein Gehalt und wofür er es ausgibt. Das Besondere: Die Filme haben keinen Sprecher – alles was gesagt wird, kommt von den Menschen selbst.  Alle Filme sind neben dem Youtube-Kanal auch im linearen Programm zu sehen: In der "Abendschau" und im Wirtschaftsmagazin "mehr/wert" im BR Fernsehen oder auch im Ersten im Magazin "Live nach neun".

"Was mich besonders an dem Erfolg von 'Lohnt sich das? ' freut, ist, dass es ein Programm ist, bei dem der Zuschauer von Anfang an mit am Tisch saß. Die Idee für das Format entstand gemeinsam mit Volontären, die ganz genau nachgefragt haben: Was interessiert unsere Zielgruppe? Seitdem ist das Format durch zahlreiche Nutzertests verbessert worden und seit März arbeitet die Redaktion im ständigen Austausch mit der Community, der Medienforschung und qualitativen Interviews, um auch weiterhin den Nerv ihres Publikums zu treffen. Nicht umsonst schauen allein auf Youtube wöchentlich 180.000 Zuschauer 10 Minuten 'Lohnt sich das?"

Thomas Hinrichs, Programmdirektor Information des Bayerischen Rundfunks

Exemplarisch für das Format - das vom Fliesenleger über die Bäckereifachverkäuferin bis hin zum Kinderarzt schon viele Porträts veröffentlich hat - geht der Preis an einen Film von Thomas Becht über die Notfallsanitäterin Kristin Mäffert. Sie nimmt das Publikum einen Tag mit auf den Rettungswagen, mit in ihre WG und erklärt genau, wieviel sie verdient - und wofür sie es ausgibt. Von 1.767 Euro netto bleiben ihr nach Abzug aller Ausgaben 376 Euro. Ihr Fazit: Fürs Geld lohnt sich der Job nicht – aber wer mit Leidenschaft dabei ist, macht ihn trotzdem gern.

Der Film wurde am 26. März 2020 auf dem Youtube-Kanal "Lohnt sich das?" veröffentlicht und erreichte 370.000 Aufrufe sowie 1.000 Kommentare. Außerdem lief er am 9. Juni 2020 im BR Fernsehen in der "Abendschau" und in "mehr/wert" im BR Fernsehen.

Der preisgekrönte Beitrag auf dem Youtube-Kanal "Lohnt sich das?"

"Lohnt sich das"? in der BR Mediathek


4