Presse - Pressemitteilungen


0

alpha-thema Kopfschmerz, lass nach!

Migräne-Kopfschmerzen quälen Millionen Menschen, häufiger Frauen als Männer, egal wo auf der Welt, wenn auch die Rate der Betroffenen in der westlichen Welt etwas höher ist. Anders, als lange angenommen, ist Migräne eine Krankheit. Sie kann im Lauf des Lebens abklingen oder verschwinden. Wo steht die Medizin in der Behandlung von Migräne? Was unterscheidet den einen vom anderen Kopfschmerz und was weiß man heute über die Ursachen? Danach fragt "alpha-thema: Kopfschmerz, lass nach!" – am Montag, 16. März 2020, ab 20.15 Uhr in ARD-alpha.

Stand: 13.02.2020

Migräne: Die vielen Gesichter der Migräne | Bild: BR

Die Dokumentation "Volkskrankheit Migräne – Was hilft gegen die Schmerz-Attacken?" um 20.15 Uhr zeigt: Die Diagnose von Migräne ist heute klar abgrenzbar von anderen Kopfschmerztypen. Doch viele Betroffene ordnen ihre Kopfschmerzen immer noch anderen Ursachen zu. Entsprechend diffus sind die Therapieversuche: Augenärzte verschreiben eine andere Brille, Orthopäden versuchen, die Halswirbelsäule "einzurenken", Internisten behandeln den Blutdruck, Frauenärzte versuchen es mit Hormonen. Zu selten geraten Patienten an Ärzte, die über das nötige Wissen und die nötige Erfahrung in der Behandlung von Migräne verfügen.

 Im "alpha-thema Gespräch: Kopfschmerz, lass nach!" um 21.00 Uhr berichtet die ehemals betroffene Wissenschaftsjournalistin Christiane Neukirch von ihren jahrelang vergeblichen Arztbesuchen, bis sie durch ein spezielles manuelles Behandlungsverfahren geheilt werden konnte. Der Neurologe Professor Frank Seifert, Leiter der Spezialambulanz für Kopfschmerz und Schmerz am Universitätsklinikum Erlangen, beschreibt die Erscheinungsformen der Schmerzen im Kopf und erläutert, welche Menschen besonders anfällig dafür sind und welche Möglichleiten die Medizin hat, um sie zu lindern. Das reicht von der Lebensführung – Ernährung, Sport, Lebensrhythmus – bis zu den Medikamenten. Die Sendung moderiert Özlem Sarikaya.

Um 21.30 Uhr stellt die Dokumentation "Stolperstein. Gewitter im Kopf – Leben mit Migräne" verschiedene Methoden vor, die Migränepatienten helfen, ihr Leben mit dieser neurologischen Erkrankung besser zu bewältigen. Wirklich heilen lässt sie sich bisher nicht. Eine Attacke kann mehrere Stunden oder sogar Tage dauern. Die Patienten leiden dann nicht nur unter Kopfschmerzen und Übelkeit, sondern sind oft auch geräusch- und lichtempfindlich. Seh- und Sprachstörungen, sogar Lähmungen können auftreten. Dann ist es wichtig, für sich einen möglichst guten Umgang mit der Krankheit zu finden. Einen Anstoß dazu gibt der Film.

Die Dokumentation "Von der Emotionserkennung zur Schmerzdiagnose" aus der Reihe "Lauterbach - Der Zukunft auf der Spur" stellt um 22.00 Uhr neue Forschungsergebnisse des Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen in Erlangen zur automatischen Emotionserkennung vor. Nicht jeder kann Schmerzen immer mitteilen, zum Beispiel bei Demenz, oder wenn Patienten nach einer Narkose noch benommen sind. Künstliche Intelligenz soll in Zukunft helfen, Emotionen wie Freude, Ärger oder Schmerz zuverlässig zu erkennen.

alpha-thema: Kopfschmerz, lass nach! – Die Sendungen im Einzelnen

Montag, 16. März 2020

20.15 Uhr: Volkskrankheit Migräne – Was hilft gegen die Schmerz-Attacken?
"betrifft“
Dokumentation, SWR 2014
BR Mediathek: nach Ausstrahlung unbegrenzt verfügbar

21.00 Uhr: alpha-thema Gespräch: Kopfschmerz, lass nach!
Gespräch, 2020
Mit Christiane Neukirch, Wissenschaftsjournalistin, und Prof. Dr. med. Frank Seifert, Leiter der Spezialambulanz für Kopfschmerz und Schmerz, Universitätsklinikum Erlangen
Moderation: Özlem Sarikaya
BR Mediathek: nach Ausstrahlung 5 Jahre verfügbar

21.30 Uhr: Stolperstein
Gewitter im Kopf – Leben mit Migräne
2019
BR Mediathek: nach Ausstrahlung 12 Monate verfügbar

22.00 Uhr: Lauterbach - Der Zukunft auf der Spur
Von der Emotionserkennung zur Schmerzdiagnose
Dokumentation, 2019
BR Mediathek: nach Ausstrahlung 5 Jahre verfügbar

 


0