Presse - Pressemitteilungen


1

Jubiläum: Die 30. BR-Radltour läuft an Anmeldestart für die BR-Radltour 2019 ab 10. April

Ab Mittwoch, den 10. April 2019 können sich Liebhaber des Etappenradelns wieder zur traditionellen Radltour des Bayerischen Rundfunks anmelden. Der Anmeldezeitraum endet am 5. Mai. Es stehen 1.100 Plätze zur Verfügung. Die 30. Jubiläums-Radltour beginnt am Samstag, 27. Juli in Bad Staffelstein mit der Anreise der Sonderzüge sowie dem Check-in der Radler.

Stand: 08.04.2019

Teilnehmer der BR-Radltour | Bild: BR / Gerry Schläger

Am folgenden Morgen startet die erste Etappe in einem Rundkurs um Bad Staffelstein. Die ca. 550 km lange Tour führt durch vier bayerische Regierungsbezirke: Oberfranken, Mittelfranken, Oberpfalz und Niederbayern. Am 3. August endet die Tour mit einem weiteren Rundkurs in Bad Füssing.

Die Stationen 2019

Anmeldung

Die Anmeldung für die Startplätze beginnt am Mittwoch, den 10. April 2019 auf www.br-radltour.de und endet am 5. Mai 2019.

Die einzelnen Stationen sind Bad Staffelstein (27./28.7.), Hollfeld (29.7.), Lauf a. d. Pegnitz (30.7.), Schwandorf (31.7.), Deggendorf (1.8.) und Bad Füssing (2./3.8.). Wie in jedem Jahr gibt es in jedem Etappenort ein Open-Air-Konzert mit hochkarätigen nationalen und internationalen Künstlern. Der Eintritt dazu ist frei. Je nach Veranstaltungsort werden bis zu 15.000 Zuschauer erwartet. Die genauen Informationen zum Konzertprogramm werden Mitte Mai bekanntgegeben. Für das leibliche Wohl bei den Abendveranstaltungen sorgen die heimische Gastronomie und regionale Brauereien. So lernen die Radltour-Teilnehmer nicht nur vom Sattel aus die unterschiedlichsten bayerischen Landschaften kennen, sondern können in den Etappenorten gemeinsam mit den Konzertbesuchern Spezialitäten der verschiedenen Regionen genießen.

Motto "Tagsüber radeln, abends feiern!"

Ganz nach dem bewährten Motto "Tagsüber radeln, abends feiern!“ stehen bei der BR-Radltour nicht die Höchstgeschwindigkeit, sondern das Dabeisein und das gesunde Ankommen im Mittelpunkt. Das abwechslungsreiche Streckenprofil in diesem Jahr kann durchaus als "wellig“ bezeichnet werden: Auf der ca. 550 Kilometer langen Route gilt es insgesamt knapp 3000 Höhenmeter zu überwinden. Während jeder Etappe steht mindestens eine Wasserpause sowie eine ausgiebige Mittagsrast an, damit sich die Teilnehmer erholen und stärken können.

Für die Anreise nach Bad Staffelstein und die Abreise von Bad Füssing werden für die Teilnehmer, ihre Räder und ihr Gepäck Sonderzüge eingesetzt. Stationen und Fahrpläne werden mit den Reiseunterlagen versandt.

Übernachtet wird traditionell in Gemeinschaftsunterkünften (z.B. Sporthallen) im eigenen Schlafsack, Matratzen werden bereitgestellt. Das THW transportiert Matratzen und Gepäck von Ort zu Ort und nimmt am Ende der Radlerschlange erschöpfte Fahrer auf. Ein Sanitätsteam und ein mobiler Fahrrad-Reparaturservice helfen bei Notfällen. Die bayerische Polizei sichert die Strecke ab.

Medienübergreifende Berichterstattung im BR-Programm

In seinen Programmen berichtet der Bayerische Rundfunk medienübergreifend über die Radltour. Wie bereits im Vorjahr gibt es Live-Übertragungen der Zielankünfte im BR-Nachmittagsmagazin „Wir in Bayern“. Darüber hinaus werden im BR Fernsehen die „Rundschau“ und die „Abendschau“ von der 30. BR-Radltour ausführlich berichten. Die Abendveranstaltungen in den Etappenorten werden präsentiert von den beiden Radiowellen BAYERN 1 und BAYERN 3. Im Hörfunk werden außerdem B5 aktuell sowie die Digitalprogramme Bayern plus und BR Heimat regelmäßig informieren. Zudem kann man die BR-Radltour über die BR-Radltour-App oder die BR24 App direkt auf dem Smartphone oder Tablet mitverfolgen.

Anmeldung

Die Anmeldung für die Startplätze beginnt am Mittwoch, den 10. April 2019 auf www.br-radltour.de und endet am 5. Mai 2019.


1