Presse - Pressemitteilungen


53

"Weltspiegel" aus München im Ersten Neue Moderatorin: Natalie Amiri

Natalie Amiri übernimmt ab 30. März 2014 die Moderation des "Weltspiegels" aus München. Die 35-Jährige ist eine engagierte und in der Auslandsberichterstattung erfahrene Journalistin.

Stand: 27.02.2014

Neue Moderatorin des Weltspiegels aus München | Bild: BR/Gerhard Blank

Seit 2007 arbeitet Amiri für das ARD-Studio Teheran. Sie war dort auch als ARD-Korrespondentin tätig, nach 2011 zugleich vertretungsweise auch in den ARD-Studios Rom, Athen und Istanbul. Amiri hat sich durch investigative Recherchen, engagierte Interviews und Reportagen hervorgetan, zum Beispiel durch die 30-minütige ARD-Reportage "Die Terrorfront in Syrien-Radikale Islamisten provozieren Religionskrieg".

Natalie Amiri hat an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Orientalistik studiert, Schwerpunkt Iranistik. Sie ist Diplom-Orientalistin. Während ihres Studiums verbrachte sie Auslandssemester in Teheran und Damaskus. Bevor sie Aufgaben für ARD und BR übernahm, war sie in der Pressestelle der Deutschen Botschaft in Teheran tätig.

Natalie Amiri ist Mutter eines Sohnes und spricht sechs Sprachen, darunter Farsi und Arabisch. Frau Amiri folgt auf den derzeitigen Moderator, Dr. Bernhard Wabnitz, Leiter des ARD-Studios Rom.


53