Presse - Pressemitteilungen


15

BR-Jubiläum 70 Jahre Bayerischer Rundfunk: Sendungen und Beiträge

Am 25. Januar 1949 wurde aus Radio München der Bayerische Rundfunk: An diesem Tag überreichte der Direktor der Militärregierung in Bayern, Murray D. van Wagoner, die Lizenzurkunde an den Rundfunkratsvorsitzenden Alois Johannes Lippl und Intendant Rudolf von Scholtz.

Stand: 22.01.2019

Intendant Rudolf von Scholtz (l.) und Alois Johannes Lippl (Mitte) nach Überreichung der Lizenzurkunde durch Murray D. van Wagoner (r.) | Bild: BR / Historisches Archiv, Foto: Hans Grimm / Fred Lindinger

Das 70-jährige Jubiläum in diesem Jahr begleitet der BR im Fernsehen, im Hörfunk sowie Online auf BR24.de und mit einem umfassenden Angebot unter br.de/70jahre.

"Seit 70 Jahren steht der Bayerische Rundfunk mit seinem hochwertigen Programm im Dienst der Menschen in Bayern. In dieser Zeit hat der BR sich ständig weiterentwickelt und viele Umbrüche gemeistert. Wir haben bewiesen, dass wir eine veränderungsbereite Institution sind. Bei allen Herausforderungen: Unsere Zuschauer, Zuhörer und User können sich auch in Zukunft auf unsere Kreativität und Innovationskraft verlassen."

BR-Intendant Ulrich Wilhelm

Ein ausführliches Interview mit Ulrich Wilhelm zum Jubiläum wird am Freitag, 25. Januar 2019, auf Bayern 2 zu hören sein.

BR-Berichterstattung zum Jubiläum am Freitag, 25. Januar 2019:

  • 7.50 Uhr,B5 aktuell, Hintergrund: Bericht zu Gründung und Geschichte des BR
  • (auch in der Bayern2-radioWelt am Morgen ab 6.05 Uhr)
  • 17.05 Uhr, Bayern 2-radioWelt: BR-Intendant Ulrich Wilhelm im Interview
  • 18.30 Uhr „Rundschau“ im BR Fernsehen: Beitrag zum Jubiläum 70 Jahre BR
  • Online unter BR24.de

Großes Online-Hintergrundangebot zum Jubiläum:

Ein Münchner im Himmel | Bild: Reiner Film Fischbachau zur Übersicht BR-Geburtstag Ein Streifzug durch 70 Jahre

Der BR feiert 70. Geburtstag - das ganze Jahr über! Wissenswertes, Historisches, Programmperlen, Menschen und Anekdoten - wir nehmen Sie mit auf eine kuriose und interessante Reise durch die BR-Geschichte! Jede Woche mit einer neuen Etappe. [mehr]

Im Internet bietet der BR außerdem unter br.de/70Jahre Wissenswertes, Programmperlen, Menschen und Anekdoten – eine kuriose und interessante Reise durch die BR-Geschichte. Zahlreiche Originaldokumente aus den Archiven werden zugänglich gemacht, wie zum Beispiel Audiosequenzen der Gründungsfeier am 25. Januar 1949 oder die Lizenzurkunde. Filmausschnitte laden zu einer Reise in die Vergangenheit ein und zeigen zum Beispiel, wie 1959 beim BR gearbeitet wurde. Bis Ende 2019 wird diese Zeitreise jede Woche erweitert.

Der Blick richtet sich aber auch nach vorne und zeigt Inhalte und Projekte, die den BR heute ausmachen.

Auf seiner Facebook-Seite facebook.com/bayerischer.rundfunk/ bietet der BR Retro-Perlen und Fundstücke aus den vergangenen Jahrzehnten – wie zum Beispiel den legendären Telefonanruf des Sportreporters Josef Kiermaier 1955, der sich verzweifelt um eine Telefonverbindung von Rom nach München bemüht.

Weitere Sendungen zum Jubiläum auf Bayern 2:

Samstag, 26. Januar 2019, 8.05 Uhr , Bayern 2, Bayerisches Feuilleton:
Radiokinder – Im Bann des magischen Auges
Das magische Auge – ein kleines Glasfenster am Röhrenradio, hinter dem ein grünes Licht schimmerte, das sich veränderte, wenn der Sender verstellt wurde: Ein echter Hingucker für Kinder der in vielen Familien fernsehlosen späten 1950er- und frühen 1960er-Jahre.

Feature von Carola Zinner (2012) zum Nachhören unter BR Podcast für 12 Monate.

Hörspiele aus den Gründungstagen des BR:

Samstag, 26. Januar 2019, 15.05 Uhr, Bayern 2:
Wolfgang Borchert: „Draußen vor der Tür“
Radio München 1948

Freitag, 1. Februar 2019, 21.05 Uhr, Bayern 2:
Bertolt Brecht: „Das Verhör des Lucullus“
BR 1949

Samstag, 2. Februar 2019, 15.05 Uhr, Bayern 2:
Alois Johannes Lippl: „Die Pfingstorgel“
BR 1949

Samstag, 9. Februar 2019, 15.05 Uhr, Bayern 2:
Jan de Hartog: „Schiff ohne Hafen“
BR 1949


15