Presse - Pressedossiers


6

Tatort München Das Team

Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl ermitteln seit 1991 als Ivo Batic und Franz Leitmayr in München. Seit 2014 werden die beiden unterstützt von Ferdinand Hofer als Karl-Heinz "Kalli" Hammermann.

Stand: 13.03.2017

Miroslav Nemec, Ferdinand Hofer und Udo Wachtveitl | Bild: BR/Heike Ulrich

Miroslav Nemec - als Kriminalhauptkommissar Ivo Batic

Ivo Batic wurde Ende der Fünfziger Jahre in Zagreb/Kroatien geboren und wuchs als Kind bei Pflegeeltern in Freilassing auf. In München hat Batic zwar keine Familie, aber seinem Wesen nach ist er ein ausgewachsener Familienmensch. Seine Tanten kommen aus Kroatien manchmal zu Besuch. Seine Tante Mara liegt ihm besonders am Herzen.

Batic ist ein Gemütsmensch. Ein Mann, der auch mal härter austeilen kann, wenn er Ungerechtigkeiten ahnt. Leitmayr und er sind über 25 Jahre Kollegen. Sie kennen einander in- und auswendig und pflegen privat einen frotzelnden Ton, der mit wenigen Worten auskommt.

Als Ermittler agiert Batic aus dem Bauch heraus und hat immer einen guten Instinkt.

Udo Wachtveitl - als Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr

Franz Leitmayr ist in den Sechziger Jahren im Münchner Glockenbachviertel aufgewachsen. Sein Vater war Friseur, seine Mutter Hausfrau. Er hat keine Geschwister. Zu seinem verstorbenen Vater hatte Leitmayr keinen guten Kontakt. Seine Mutter lebt noch. Weihnachten verbringt er immer mit ihr.

Leitmayr provoziert und flirtet gern, aber keine seiner Beziehungen hat lang gehalten. Die Arbeit ging immer vor. Das verbindet ihn mit Ivo Batic, mit dem er seit 25 Jahren gemeinsam ermittelt.

Leitmayr ist ein Grantler mit philosophischem Tiefsinn und starkem Gerechtigkeitsempfinden.

Ferdinand Hofer - als Kriminalkommissar Karl-Heinz „Kalli“ Hammermann

Kalli mag seine Chefs Batic und Leitmayr, – auch mit ihren Marotten. Dass sie ihn duzen, während er sie siezt, nimmt er lässig. Kalli ist aufgeweckt, riskiert gern eine flotte Lippe, ist sprachlich manchmal etwas lax. "Der sprießt noch", sagt Leitmayr. 

Kallis Heimat ist die Münchner Au. Dort wurde er 1991 geboren. Seine Eltern betreiben einen alteingesessenen Heizungs- und Sanitärfachbetrieb. Mit allem was Heizkreisläufe, Gas-und Wasserinstallationen betrifft, kennt Kalli sich aus. Aber dort bleiben wollte er nicht. Abi und dann zur Polizei – drei Jahre Ausbildung und zwei Jahre Streifendienst – das war sein Plan. Und weil er ein Sturkopf ist und seine Mutter mit seinem Sunshine Charme schon immer um den Finger gewickelt hat, hat er das auch durchgesetzt. Dem Rang nach ist Kalli Kriminalkommissar.


6