Presse - Pressedossiers


19

Tatort München: Mord unter Misteln Inhalt

Published at: 19-10-2022

Chief Inspector Francis Lightmyer (Udo Wachtveitl, links vorne) und Constable Ivor Partridge (Miroslav Nemec, rechts vorne) untersuchen Arthur im Kaminzimmer. Lady Bantam (Sunnyi Melles), Charles (Ferdinand Hofer) und Dr. Mallard (Alexander Hörbe, rechts hinten) beobachten sie. | Bild: BR/Bavaria Fiction GmbH/Hendrik Heiden

Logline
Leitmayr und Batic sind eingeladen, bei einem Krimidinner zu ermitteln. Es gibt ein Opfer und sechs Gäste, von denen jeder der Mörder sein kann. Anstatt das Detektivspiel aber am Münchner Esstisch zu verfolgen, springen wir direkt ins dargestellte Setting: ein Herrenhaus in den 1920ern.

Ein Weihnachtstatort unterm Mistelzweig.

Kurzinhalt
Leitmayr und Batic haben sich von Kalli breitschlagen lassen, an einem Krimidinner im Kreise der Kollegen teilzunehmen – und nun sollen sie als "Detective Chief Inspector Francis Lightmyer" und als "Detective Constable Ivor Partridge" den Mörder in einem englischen Herrenhaus finden:

England, 1922. Ausgerechnet am Heiligen Abend hat es in Beckford Hall einen Mord gegeben. Der Butler liegt tot auf dem Orient-Teppich. Lightmyer und Partridge müssen das englische Herrenhaus auf den Kopf stellen und den Mörder finden. War es die resolute Lady, die betörende Sängerin oder der prüde Vikar? Das Zimmermädchen oder der Doktor? Je tiefer die beiden eindringen in das Geflecht aus Geheimnissen und Lügen, das Beckford Hall umgibt, desto mehr verschmelzen sie mit ihren Rollen – und desto mehr begreifen sie: Bei diesem Dinner wird ein doppeltes Spiel mit ihnen gespielt…

Ein Weihnachtstatort unterm Mistelzweig.


19