Presse - Pressedossiers


3

Das Institut – Oase des Scheiterns Folge 4: Wahltag

Bei den kisbekischen Kommunalwahlen stellt sich das Institut als Wahllokal zur Verfügung. Haschim will diese einmalige Chance nutzen, die Wahl in seinem Sinne zu manipulieren: Einer der Kandidaten ist ein ehemaliger Warlord, der Haschims Eltern auf dem Gewissen hat. Mit Hilfe von Jördis und Margarete kapert er die Wahlurne, um alle missliebig angekreuzten Stimmzettel zu vernichten.

Stand: 16.11.2017

Haschim (Omar El-Saeidi), selbst Kisbeke, darf an den Gouverneurswahlen teilnehmen. OSZE Wahlbeobachterin Steinkogler (Ursula Strauss) überwacht den Fortgang der Wahlen.
| Bild: BR/NDR/Novafilm GmbH/Daniela Incoronato

Pikanterweise wird Dr. Eckart zur gleichen Zeit von einer OSZE-Beobachterin genötigt, Stimmen für den Ex-Warlord fälschen. Andernfalls würde das Institut dichtgemacht. Mit  Titus´ Unterstützung steigt jetzt also auch die Institutsleiterin in die Wahlfälschung ein. Lange Zeit weiß keine Seite von den Aktivitäten der anderen – man wundert sich nur, warum die Urne nie an ihrem Platz ist und warum die Stimmzettel ständig ausgetauscht werden.

Bis kurz vor Schließung der Wahllokale nimmt allein Gmeiner nichts von alledem wahr. Doch als er endlich dahinterkommt, nimmt er sich fest vor, der Demokratie wieder auf die Beine zu helfen.

Das Institut - Oase des Scheiterns. Die neue Comedy-Serie in der BR-Mediathek. Alle Folgen ab sofort unter: br.de/dasinstitut


3