Presse - Pressedossiers


19

Corona und die Folgen: Die Angebote des BR

Stand: 13.03.2020

Till Nassif vor Bild des Corona-Virus | Bild: BR

Das Corona-Virus verändert den Alltag der Menschen in Bayern in den nächsten Wochen wie kaum ein anderes Ereignis in den vergangenen Jahren. Auch der Bayerische Rundfunk ist hier gefordert - als Veranstalter und Produzent, als Arbeitgeber, aber vor allem auch als wichtige und verlässliche Informationsquelle für die Menschen in einer unsicheren Zeit.

Der Bayerische Rundfunk berichtet täglich in Web, App, Social Media, im Fernsehen, Radio und der BR Mediathek. In vielen Regelsendungen, aber auch auf neuen Sonder-Sendeplätzen im Hörfunk, im Fernsehen und online liefert der BR alle wichtigen und neuen Informationen (online in mehreren Sprachen) und gibt zusätzlich hilfreiche Tipps, wie sich Menschen in Bayern vor dem Virus am besten schützen und ihren Alltag meistern können. 

Im Hinblick auf die mehrere Woche dauernde Schließung aller Schulen in Bayern stellt der Bayerische Rundfunk in Partnerschaft mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus unter dem Motto "Schule daheim" ein besonderes Angebot zum Lernen zuhause auf ARD-alpha, in der BR Mediathek und dem Infoportal "mebis" bereit. Zudem bringt der BR vielfältige Inhalte für Kinder, Kulturinteressierte und Klassikfreunde in die Wohn- und Kinderzimmer.

Veranstaltungen und Konzerte sind bis auf Weiteres abgesagt, TV-Sendungen werden vorerst ohne Studiopublikum aufgezeichnet.


19