Presse - In Produktion


3

Oktoberfest Trachten- und Schützenzug 2013

Der Oktoberfest Trachten- und Schützenzug ist nicht nur für die rund 9.000 Teilnehmer der Höhepunkt der alljährlichen Oktoberfestsaison, sondern auch für zahlreiche Fernsehzuschauer in Deutschland und aller Welt, die das Ereignis live mitverfolgen.

Stand: 12.09.2013

Prunkwagen beim Trachten- und dem Trachten- und Schützenzug in München | Bild: BR

Es ist ein echt bayerisches Ereignis mit einer wahrhaft königlichen Geschichte, in Erinnerung an den Festzug, der 1835 anlässlich der Silberhochzeit von König Ludwig I. und Therese von Bayern auf die Beine gestellt wurde. Seit 1950 findet er jedes Jahr am ersten Wiesn-Sonntag statt und gilt als einer der größten und schönsten Umzüge der Welt. Angeführt vom "Münchner Kindl" ziehen festlich gekleidete Trachtengruppen, Sport- und Gebirgsschützen, Musikkapellen, Spielmanns- und Fanfarenzüge in einem rund sieben Kilometer langen Zug quer durch die Münchner Innenstadt zur Theresienwiese, begleitet von den eindrucksvollen Prachtgespannen der Münchner Brauereien und einer Vielzahl reich geschmückter Festkutschen und Festwagen, auf denen traditionelles Handwerk und Brauchtum gezeigt wird. Viele Mitwirkende haben eine lange Reise auf sich genommen, um dabei zu sein können: Sie kommen nicht nur aus ganz Bayern, sondern auch aus anderen Bundesländern und vielen europäischen Nachbarstaaten. Wer den Umzug nicht live mitverfolgen kann: Am zweiten Wiesn-Sonntag um 19.00 Uhr zeigt das Bayerische Fernsehen den Zug noch einmal in der Sendung "Unter unserem Himmel".

Drehinformationen:

Drehzeit: Samstag, 21. September 2013

Drehorte: Maximilianstraße, Max II Denkmal / Adelgundenstraße

Live-Sendung:
Sonntag, 22. September 2013, 10.00 Uhr, vom BR im Ersten

Weiterer Sendetermin:
Sonntag, 29. September 2013, 19.00 Uhr, im Bayerischen Fernsehen

Moderation, Kommentar: Elisabeth Rehm, Fritz Zeilinger

Interviews: Roman Roell

Stab:
Regie: Eduard Baumgartner
Kamera: Andreas Hussong, Ernst Sommer
Steadicam: Werner Przemeck, Benedikt Baldrian
Bildschnitt: Antje Lüdtke-Schönmann
Bildingenieur: Ulrich Mörk
Toningenieur: Axel Grunert
Beleuchtungsmeister: Thomas Zeiler
Bühne: Josef Rössl, Kurt Klier u.a.
Maske: Anneliese Hartmann
Aufnahmeleitung: Johanna Maier, Laura Huber, Andrea Rüdiger
Produktionsleitung: Thomas Hock
Redaktion: Frieda Buck / Bayern, Sonderprojekte

Pressekontakt:

detlef.klusak@br.de


3