BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Zehn Jahre Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche | BR24

Missbrauch: Bischofskonferenz will jetzt unabhängige Aufklärung

    Die katholische Bischofskonferenz möchte Missbrauchsfälle unabhängig aufklären lassen. Darauf hatte der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung gedrängt. Bisher gibt es keine einheitlichen Standards, was immer wieder für Verwirrung sorgt.

    • Tilmann Kleinjung
    • Schon vor Jahren Hinweise auf möglichen Missbrauch im Piusheim
    Missbrauch in Kirche: Fast alle Verfahren in Bayern eingestellt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Eineinhalb Jahre nach der Veröffentlichung der großen Missbrauchsstudie der katholischen Kirche haben die Behörden in Bayern in keinem einzigen Fall Anklage erhoben. Das haben die zuständigen Staatsanwaltschaften auf Anfrage bestätigt.

    Papst entlässt ehemaligen Würzburger Priester aus Klerikerstand
    Zehn Jahre Missbrauchsskandal: Opfer fordert Anzeigepflicht
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Matthias Katsch machte den Missbrauch am Canisius-Kolleg in Berlin vor zehn Jahren öffentlich. Nun fordert er, dass sexueller Missbrauch immer bei der Staatsanwaltschaft angezeigt werden muss. Bislang ist dies nicht der Fall.

    Missbrauchsbeauftragter geht mit Kirche hart ins Gericht
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Zehn Jahre nach Beginn des Missbrauchsskandals kritisiert der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes Rörig, die katholische Kirche scharf. Er wirft ihr vor, zu langsam zu agieren und sogar Widerstand bei der Aufarbeitung zu leisten.

    Kommentar: Die Geduld der Missbrauchsopfer ist endlich
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Vor zehn Jahren wurden die Missbrauchsfälle am Berliner Canisius-Kolleg öffentlich. Die Bischöfe bitten jetzt um Verständnis, dass sie für deren Aufarbeitung mehr Zeit brauchen. Doch den Opfern geht langsam die Geduld aus, meint Tilmann Kleinjung.

    Die schleppende Aufarbeitung des Missbrauchsskandals in Bayern
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Brief eines Jesuitenpaters brachte vor zehn Jahren den Missbrauchsskandal der katholischen Kirche ins Rollen. Bis zum heutigen Tag ist die Aufarbeitung noch nicht abgeschlossen - und es sind längst noch nicht alle Lehren für die Zukunft gezogen.

    Missbrauchsopfer zehn Jahre später: Geändert hat sich kaum etwas

      Der sexuelle Missbrauch in der katholischen Kirche wurde vor zehn Jahren publik. Viele Opfer haben ihre Geschichten öffentlich gemacht, so auch Schauspieler Kai Christian Moritz. Doch ein wirkliches Umdenken der Verantwortlichen sehen sie nicht.

      Missbrauch bei den Regensburger Domspatzen

      Papst Franziskus und die Missbrauchs-Konferenz im Vatikan

      Missbrauch von Ordensschwestern

      Missbrauchsskandal in der deutschen Kirche

      Missbrauch in der evangelischen Kirche

      Missbrauch in der katholischen Kirche weltweit