BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR24
Bildrechte: picture alliance / Zoonar | JOACHIM G. PINKAWA

BR24 Wissen kompakt

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Unerwartete Beobachtung: Schimpansen töten Gorillas

Forscherinnen im westafrikanischen Gabun gingen bisher davon aus, dass dort Schimpansen und Gorillas friedlich zusammenleben. Aktuelle Beobachtungen stellen dies jedoch in Frage und lassen bisher unbekannte Verhaltensmuster erkennen.

Per Mail sharen
Von
  • Hellmuth Nordwig
  • Fabio Taormina

Ein Forschungsteam aus Osnabrück und Leipzig hat erstmals tödliche Angriffe von Schimpansen auf Gorillas in freier Wildbahn beobachtet. "Interaktionen zwischen Schimpansen und Gorillas galten bislang als entspannt", sagte die Osnabrücker Verhaltensbiologin Simone Pika am Montag. "Wir haben beide Arten regelmäßig friedlich in Futterbäumen beobachtet und unsere Kollegen aus dem Kongo wurden sogar Zeugen von gemeinsamen Spielen zwischen Schimpansen und Gorillas."

In dem Fall war das aber nicht so, berichtet Pika, die zuerst an einen ganz normalen Revierkampf dachte: Auf das Schreien der Schimpansen folgte das charakteristische Brusttrommeln und Imponiergehabe der Gorillas. Und bei der ersten Interaktion hat der Silberrücken sehr aktiv versucht, seine Gruppe zu verteidigen. Aber das Resultat war, dass der Silberrücken sich entfernt hat, die Weibchen versucht haben, mit ihren Kindern zu fliehen. Zwei Gorillakinder wurden dann von ihren Müttern getrennt und getötet.

Schimpansen jagen kleinere Affen

Das Team der Universität Osnabrück und des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie aus Leipzig erforscht im Loango-Nationalpark in Gabun das Verhalten von rund 45 Schimpansen. Dass Schimpansen kleinere Affen jagen und mitunter verspeisen, das ist bekannt. Nicht aber, dass sie sogar Gorillas töten.

Warum, darüber kann Simone Pika bisher nur rätseln. Vielleicht eine Verwechslung? Eine mögliche Erklärungen für die überraschend aggressiven Interaktionen könnte ihr zufolge sein, dass sie auf der Jagd waren und einfach jagen wollten. Vielleicht war kein typisches Beutetier in der Nähe. Dann haben sie die Gorillas getroffen und waren vielleicht noch im Jagdfieber.

Und dann können die Aggressionen auch bei Menschenaffen mal tödlich enden.

"Hier ist Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!