BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR24
Bildrechte: BR24

Hochwasser- und Katastrophenschutz: Säuft Deutschland in Zukunft ab?

32
Per Mail sharen

    Hochwasser: Sind wir noch sicher? Possoch klärt!

    Nach dem verheerenden Hochwasser im Westen Deutschlands und in Bayern ist die Diskussion um den Katastrophenschutz im vollen Gange. Hat er versagt? Brauchen wir ein neues System, Warnmeldungen über Cell Broadcast? Possoch klärt!

    32
    Per Mail sharen
    Von
    • Dominic Possoch

    Wie konnte diese Flutkatastrophe passieren? Hat das Warnsystem versagt? Das sind die Fragen, die in diesen Tagen gestellt werden und um die sich auch das aktuelle "Possoch klärt" (Video unten) dreht. Armin Schuster, der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, hat ebenfalls versucht sie zu beantworten:

    "Niemand hat wirklich geglaubt, dass ein Starkregen-Ereignis ein kleineres Fließgewässer so zu einem reißenden Strom umwandeln kann und mit so einer tödlichen Wirkung." Armin Schuster, Präsident BKK

    Wer wusste wann was?

    Hochwasser: Europäisches Flutwarnsystem warnte schon früh

    Nach den verheerenden Überschwemmungen an Elbe und Donau 2002 wurde das European Flood Awareness System (EFAS) aufgebaut. Nach EU-Angaben hat dieses europäische Flutwarnsystem ab dem 10. Juli die ersten Meldungen verschickt: Es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit von Überflutungen für den Rhein in Deutschland.

    Warum kamen die Warnungen offenkundig nicht bei der Bevölkerung an? Für die britische Wissenschaftlerin und Hochwasserexpertin Hannah Cloke zeigt sich hier ein "monumentales Systemversagen". In einem Interview mit dem ZDF zeigt sich Cloke, die das EFAS mit aufgebaut hat, überrascht, dass so viele Menschen gestorben sind, obwohl alle wussten was kommt und genügend Zeit war, um Menschen in Sicherheit zu bringen.

    Katastrophenschutz: Braucht es Cell Broadcast in Deutschland?

    Aktuell diskutiert die Politik, ob das deutsche Warnsystem für die Zukunft gerüstet ist. Denn dass solche Extremereignisse mehr und nicht weniger werden, ist breiter Konsens. Ein Schlagwort, das bei dieser Diskussion häufig fällt: Cell Broadcast. In anderen Ländern wie den USA, Japan oder Neuseeland üblich, bei uns nicht. Cell Broadcast ist ein Mobilfunkdienst, mit dem Nachrichten verschickt werden können. Aber nicht nur an einen Empfänger, sondern an alle Nutzerinnen und Nutzer, deren Handys an einem Funkmast eingebucht sind und die den Dienst aktiviert haben.

    Cell Broadcast könnte ein Teil der Antwort auf die Frage sein: Sind wir bei künftigen Extremereignissen sicher?

    Possoch klärt!

    Alles, was Sie über Cell Broadcast sowie den Hochwasser- und Katastrophenschutz und die Diskussion darum wissen sollten, erfahren Sie im Video. Diskutieren Sie gerne in den Kommentaren mit.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!