Zurück zur Startseite
Wissen
Zurück zur Startseite
Wissen

Roboter soll Mini-Fäden ins Gehirn pflanzen | BR24

© BR

Wie eine Nähmaschine soll ein Roboter Fäden ins Gehirn pflanzen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Roboter soll Mini-Fäden ins Gehirn pflanzen

Es klingt nach Science Fiction, soll aber bald Realität werden: Elon Musks Firma Neuralink arbeitet an einem Roboter, der Mini-Fäden ins Gehirn pflanzen soll. Über eine drahtlose Verbindung sollen dann Informationen an ein Gerät übermittelt werden.

Per Mail sharen

Elon Musk hat in San Francisco eine neue Entwicklung seiner Firma Neuralink vorgestellt. Ein Roboter soll wie eine Nähmaschine Mini-Fäden ins Gehirn nähen. Die Drähte sollen extrem dünn sein und vom Durchmesser etwa ein Zehntel eines menschlichen Haares messen. Über eine drahtlose Verbindung sollen die Informationen aus dem Gehirn dann an ein externes Gerät und das Internet übermittelt werden. Dies könnte künftig Patienten mit Hirnschäden helfen.

Musk: "Enormes Potenzial"

"Dieses Ding hat enormes Potenzial und wir hoffen, dass wir es bis Ende nächsten Jahres bei einem Menschen anwenden können", sagte Musk bei der Präsentation. Die "New York Times" schrieb: "Elon Musks Firma unternimmt kleine Schritte, um das Gehirn mit dem Internet zu verbinden."