Zurück zur Startseite
Wissen
Zurück zur Startseite
Wissen

Nach Erdbeben und Tsunami: Vulkanausbruch auf Sulawesi | BR24

© BR

Nach dem Erdbeben ein Vulkanausbruch: Ist der Pazifische Feuerring schuld?

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach Erdbeben und Tsunami: Vulkanausbruch auf Sulawesi

Auf der indonesischen Insel Sulawesi ist nach der Tsunami-Katastrophe mit mehr als 1.500 Toten auch noch der Vulkan Soputan ausgebrochen. Geophysiker untersuchen, ob zwischen den Naturkatastrophen ein Zusammenhang besteht.

Per Mail sharen
Teilen

Am Freitag, 28. September, bebte die Erde mehrmals heftig rund um die Hauptstadt Palu in der indonesischen Provinz Zentralsulawesi. Einer der Erdstöße erreichte eine Stärke von 7,5. In der Folge entstand ein Tsunami, dessen Wellen eine Höhe von bis zu sechs Metern erreichten.

Nach Erdbeben und Tsunami ein Vulkanausbruch

Nach Erdbeben und Tsunami kam es am Mittwoch, 3. Oktober, rund 600 Kilometer Luftlinie von Palu entfernt zu einem Vulkanausbruch. Der Vulkan Soputan im Nordosten der Insel Sulawesi schoss Asche bis zu 4.000 Meter in die Höhe. Während die Naturgewalten rund um die Stadt Palu bislang über 1.500 Todesopfer forderte, sind bislang keine Opfer des Vulkanausbruchs bekannt.

© ARD

Die indonesischen Behörden haben die offiziellen Opferzahlen nach der Katastrophe in Zentralsulawesi wieder erhöhen müssen, auf 1558. Die Hilfe kommt nach wie vor nur schleppend in den betroffenen Gebieten an.

Pazifischer Feuerring mit erhöhter Vulkanaktivität

Experten untersuchen, ob es einen Zusammenhang zwischen Erdbeben und Vulkanausbruch gibt. Die meisten Erdbeben und Vulkanausbrüche finden in Indonesien entlang des Pazifischen Feuerrings statt, einem hufeisenförmigen Gürtel rund um den Pazifik. Hier stößt die australisch-indische Kontinentalplatte mit der eurasischen Platte zusammen. Die Erdkruste des Indischen Ozeans schiebt sich dabei unter den eurasischen Teil. Entlang dieses Bogens an den Plattengrenzen finden nicht nur die meisten Erdbeben statt. Auch Vulkane brechen an diesen Nahtstellen vermehrt aus.

Zusammenhang zwischen Beben und Vulkanismus umstritten

Bislang sind in der Forschung keine Fälle bekannt, in denen vulkanische Aktivität ein Beben großer Stärke ausgelöst hätte. Obgleich der Vulkan Soputan auf Sulawesi bereits seit August eine höhere Aktivität gezeigt hatte. Dagegen gibt es zahlreiche Beobachtungen, nach denen Erdbebenwellen zu erhöhter vulkanischer Aktivität geführt haben. Deshalb hält der Leiter der indonesischen Vulkanologiebehörde, Kasbani, einen Zusammenhang durchaus für möglich. Der Geophysiker Nazli Ismail von der Syiah Kuala University in Banda Aceh sieht dagegen keinen konkreten Hinweis für einen Zusammenhang. Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis Geowissenschaftler eine direkte Verbindung zwischen Erdbeben und Vulkanausbruch auf Sulawesi nachweisen können.

© BR

Rund um den "Pazifischen Feuerring" stoßen Erdplatten zusammen: Hier stößt die australisch-indische mit der eurasischen Platte zusammen.