BR24 Logo
BR24 Logo
Wissen

ISS-Außeneinsatz: US-Astronaut verliert kleinen Spiegel | BR24

© picture alliance / ZUMA Press

ISS-Außeneinsatz: US-Astronaut verliert kleinen Spiegel (Symbolbild)

Per Mail sharen

    ISS-Außeneinsatz: US-Astronaut verliert kleinen Spiegel

    Der US-Astronaut Chris Cassidy hat bei einem Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS einen kleinen Spiegel von seinem Raumfahreranzug verloren. An der ISS sollen alte Batterien gegen Lithium-Ionen-Batterien ausgetauscht werden.

    Per Mail sharen

    Und wieder treibt ein bisschen mehr Schrott im Weltraum: Der US-Astronaut Chris Cassidy hat bei einem Außenbordeinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS einen kleinen Spiegel von seinem Raumfahreranzug verloren.

    NASA: Spiegel keine Gefahr für ISS

    Das Bodenkontrollzentrum teilte mit, der Spiegel habe sich irgendwie von Cassidys Anzug gelöst. Das ehemalige Ausstattungszubehör stelle weder eine Gefahr für den Außenbordeinsatz noch für die ISS dar, ließ die US-Raumfahrtagentur NASA wissen. Cassidy sagte, der Spiegel sei mit einer Geschwindigkeit von etwa 30 Zentimetern pro Sekunde davongetrieben. Astronauten tragen beim Außenbordeinsatz an jedem Ärmel einen Handgelenkspiegel, um bei der Arbeit besser sehen zu können.

    ISS: Austausch alter Batterien notwendig

    Cassidy und sein Kollege Bob Behnken sollten den ersten von mindestens vier Außenbordeinsätzen für den Austausch der letzten alten Batterien der ISS vornehmen. Wenn die sechs neuen Lithium-Ionen-Batterien angebracht sind, dürfte die ISS nach Angaben der NASA bis zu ihrer Rente funktionsfähig sein.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!