BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: Albrecht Rauh BR

Vom 27. September bis zum 2. Oktober ist die Würzburger Innenstadt Gastgeber der "Highlights der Physik". Forschende aus ganz Deutschland präsentieren Innovationen und Kurioses aus der Physik auf unterhaltsame Weise, betont Physiker Thomas Trefzger.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Festival "Highlights der Physik" in Würzburg

Physik ist keine Wissenschaft nur für Experten. Und sie ist schon gar nicht langweilig. Das will das Festival "Highlights der Physik" seit Montag beweisen. Wissenschaftlerinnen präsentieren sechs Tage lang Innovationen und Kurioses aus der Physik.

2
Per Mail sharen
Von
  • Jan Limpert

Physik ist spannend, sie ist spektakulär und sie bestimmt unseren Alltag. Das sechstägige Wissenschaftsfestival "Highlights der Physik" wendet sich deshalb mit Live-Shows und Vorträgen an Interessierte aller Altersgruppen. Für Schüler findet zusätzlich der bundesweite Schulwettbewerb "Exciting Physics" statt.

Auftakt mit Ranga Yogeshwar in der s.Oliver Arena

Den Auftakt machte ARD-Moderator Ranga Yogeshwar am Montag mit einer "Highlights-Show" um 19.30 Uhr in der s.Oliver Arena. Zu Gast sein werden Persönlichkeiten aus Politik und Wissenschaft, die selbst Experimente auf der Bühne durchführen werden. Außerdem dürfen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer auf eine Zaubershow von Simon Pierro sowie eine Breakdance-Performance der Flying Steps freuen.

"Exciting Physics": Schulwettbewerb an der Universität Würzburg

Im Lichthof der Neuen Universität am Sanderring treten vom 29. September bis zum 1. Oktober insgesamt 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in jeweils zwei Wettbewerbsdisziplinen gegeneinander an. Bereits Anfang des Jahres waren bundesweit über 1.500 Schulen dazu aufgefordert worden, kreative Lösungen für die physikalischen Aufgabenstellungen des Wettbewerbs vorzubereiten.

"Exciting Physics" begann am Mittwoch mit einem sogenannten Papierwettbewerb. Ziel ist es, eine ein Meter lange Strecke zwischen zwei Stühlen mit einer Papierkonstruktion zu überbrücken. Diese soll nicht nur eine ein Kilogramm schwere Last halten, sondern auch von einer Modellbahn im Maßstab h0 befahren werden können. Als Bauteile dürfen lediglich Papier, Bindfaden und Flüssigkleber verwendet werden. Die Jury kürt die besten Lösungen täglich gegen 15.00 Uhr und vergibt Preise an alle Teilnehmenden.

Wettbewerbsorganisator Axel Carl möchte auf diese Weise Schülerinnen und Schüler niederschwellig für Physik begeistern: "Das Ziel ist es, die Kreativität der Schülerinnen und Schüler anzusprechen und sie an physikalische Denkweisen heranzuführen. Eine vermeintlich simple Aufgabenstellung wie die der Papierbrücke führt dazu, dass sich viele Jugendlichen für Physik interessieren, obwohl sie das vorher gar nicht wussten.“

Unterstützt wird "Exciting Physics" von der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung.

James-Bond-Faktencheck mit Würzburger Philharmonikern

Am Samstag, den 2. Oktober, unterzieht der Experte für Experimentelle Physik, Prof. Metin Tolan, die Stunts und das Ausrüstungsarsenal des britischen Agenten 007 einer wissenschaftlichen Prüfung und veranschaulicht, wie realistisch die Szenen aus den Agentenfilmen sind. Für die passende musikalische Untermalung sorgen dabei die Würzburger Philharmoniker mit dem Soundtrack der Bond-Filme. “James Bond im Visier der Musik” findet am Samstag, den 2. Oktober um 20:00 Uhr in der s.Oliver Arena statt.

Alle Veranstaltungen des Wissenschaftsfestivals "Highlights der Physik" sind kostenlos und können auch online, via Zoom wahrgenommen werden. Eine Online-Voranmeldung für die Teilnahme vor Ort ist notwendig.

Veranstalter sind die Universität Würzburg, das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG).

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!