Zurück zur Startseite
Wissen
Zurück zur Startseite
Wissen

Einfach und verständlich: Studenten erklären den Klimawandel | BR24

© BR

Die Nachrichten vom Klimawandel überfordern viele Menschen. Zwei Studenten aus Friedrichshafen ging es genauso. Sie haben recherchiert und ein Buch geschrieben, das auf viele Fragen antwortet - prägnant und verständlich.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Einfach und verständlich: Studenten erklären den Klimawandel

Die Nachrichten vom Klimawandel überfordern viele Menschen. Zwei Studenten aus Friedrichshafen ging es genauso. Sie haben recherchiert und ein sehr erfolgreiches Buch geschrieben, das auf viele Fragen antwortet - prägnant und verständlich.

1
Per Mail sharen
Teilen

In Friedrichshafen kann man die Folgen des Klimawandels sehen: Der Bodensee hat rekordverdächtig wenig Wasser - Auswirkungen des extrem trockenen Sommers. Die Aufheizung der Erde führt dazu, dass sich solche Extremwetterlagen häufen. Christian Serrer und David Nelles studieren in Friedrichshafen Wirtschaft. Vor anderthalb Jahren saßen sie zusammen und redeten über den Klimawandel. Sie stellten fest, dass sie kaum etwas darüber wussten - und beschlossen, das zu ändern.

Endlich klar sehen beim Klimawandel

Sie suchten Informationen, die die wesentlichen Fakten über den Klimawandel prägnant und anschaulich zusammenfassen – haben aber nichts gefunden. Also beschlossen sie, so ein Buch selber zu schreiben. Doch das war aufwändiger als gedacht: Zuerst wollten sie nur die Semesterferien für die Recherche investieren, dann nahmen sie ein Freisemester und ein Auslandssemester wurde verschoben - ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften musste zurücktreten für etwas, was sie für wichtiger hielten: endlich klar zu sehen beim Klimawandel.

"Als wir die Dringlichkeit des Themas Klimawandel verstanden haben, war es für uns wichtig, dieses Projekt auch fertig zu machen. Es stand nie infrage aufzuhören. Es hat total Spaß gemacht, sich zu informieren, Neues dazuzulernen und dieses Wissen dann auch weiterzugeben.“ Christian Serrer
"Unsere Eltern haben erst einmal kurz geschluckt und viele waren anfangs skeptisch. Nachdem sie dann aber die ersten Texte zum Gegenlesen bekommen haben, haben sie gemerkt, dass das Hand und Fuß hat und das wirklich ein ganz gutes Buch wird.“ David Nelles

Aufwändige Recherche und zahlreiche Interviews

Für die Recherche lasen die beiden jede Menge Fachbücher, dazu den kompletten Weltklimareport. Aber alles, was sie fanden, war entweder an Fachleute gerichtet, oder hat immer nur einzelne Aspekte des Klimawandels beleuchtet. Zusätzlich interviewten sie 120 Fachleute, vom Schauspieler und Aktivisten Hannes Jaenicke über Ozeanologen bis hin zu Klimaforschern.

Der Mensch ist die Ursache für den Klimawandel

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: ein Buch, in dem das Wichtigste zum Klimawandel steht - prägnant, anschaulich, gut lesbar. Die Leser erfahren, warum kein Zweifel mehr besteht, dass der Mensch die Aufheizung der Erde verursacht und was das für den Planeten heißt. Kurze Texte, durchdachte Grafiken und Illustrationen - wer das Buch gelesen hat, kennt die wesentlichen Zusammenhänge.

"Anfangs dachten wir, Klimawandel sei Zukunftsmusik und betreffe uns jetzt noch nicht. Aber durch die umfangreiche Recherche haben wir zum ersten Mal verstanden, dass das heute schon ein ganz dringendes Thema ist, dass heute schon Menschen durch den Klimawandel sterben, dass heute schon Menschen ihre Heimat verlieren." David Nelles

Der Klimawandel ist jetzt

Das Buch macht deutlich: Die Aufheizung des Weltklimas geht jetzt vor sich. Ursache ist unser Lebenswandel. Die Veränderung des Klimas hat katastrophale Folgen: Sie heizt Wetterextreme an, sie vernichtet Ökosysteme, sie bedroht das Leben von Millionen Menschen.

Der einzelne Bürger ist gefordert

Den beiden Autoren ist wichtig deutlich zu machen, dass jeder Einzelne etwas tun kann, um die Veränderung zu bremsen. Die Bewegung hin zu einer klimaneutralen Gesellschaft muss von den Bürgern kommen. Denn, wenn der Druck von unten kommt, dann wird sich auch irgendwann die Politik bewegen, meint Christian Serrer.

Klimawandel - Konsequenzen für das eigene Leben

Die Beschäftigung mit dem Klimawandel hat ihr Leben verändert. Christian und David essen viel weniger Fleisch, weil bei der Produktion von Fleisch viele klimaschädliche Stoffe anfallen. Außerdem fahren sie mit dem Fahrrad und vermeiden Flugreisen.

Band 2 über den Klimawandel geplant

Das Buch "Kleine Gase – Große Wirkung: Der Klimawandel" kam Anfang Dezember in einer Auflage von 100.000 Stück heraus - ein Drittel davon ist zwei Wochen nach Erscheinen schon weg. David und Christian wollen später auf jeden Fall auch im Beruf gegen den Klimawandel arbeiten - und planen jetzt schon einen Teil 2.

Von
  • BR24 Redaktion
  • Hermann Scholz
Schlagwörter