BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Darf ich mich trotz Corona noch mit meinen Freunden treffen? | BR24

© picture alliance / dpa Themendienst

Darf man sich noch im privaten Rahmen treffen?

7
Per Mail sharen

    Darf ich mich trotz Corona noch mit meinen Freunden treffen?

    Wegen des Coronavirus darf man nicht mehr in die Schule, ins Kino oder Theater. Stellt sich die Frage: Können wir uns noch im kleinen Rahmen treffen? Mit Freunden zuhause Abendessen oder einen Spielenachmittag austragen? Worauf muss man achten?

    7
    Per Mail sharen

    Das öffentliche Leben in Bayern wird mit der Ausrufung des Katastrophenfalls stark eingeschränkt, um die Ausbreitung des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen: Schulen und Kindertageseinrichtungen sind geschlossen, Theater und Kinos auch. Jeder, der kann, sollte im Homeoffice arbeiten. Stellt sich die Frage: Darf man sich überhaupt noch mit Freunden treffen?

    Die Übersichtskarte zu den aktuellen Coronavirusfällen in Bayern finden Sie hier.

    Ausgangslage: Was die Staatsregierung beschlossen hat

    Private Feiern sind in privaten Wohnräumen erlaubt - aber nur, wenn die Festgäste einen persönlichen Bezug zueinander haben, zum Beispiel als Familie oder über den Beruf.

    Abwägung: Sollte man sich treffen?

    Grundsätzlich braucht es immer nur eine erkrankte Person, um sich anzustecken. Dabei ist es erstmal unerheblich, ob man diese Person bei sich im Wohnzimmer trifft oder auf einer großen Party. Doch die Wahrscheinlichkeit, dass man eine erkrankte Person trifft, ist bei kleineren Zusammenkünften statistisch natürlich geringer.

    Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier.

    Die Methode, über das Ausdünnen von sozialen Kontakten die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, hilft nur präventiv, das heißt: bevor man selbst Symptome hat. Es gibt also Experten, die vorschlagen, sich so zu verhalten, als sei man schon erkrankt. Das würde aber bedeuten, sich im Zweifel lieber nicht mit Freunden treffen. Vielleicht kann man das Treffen ins Internet verlagern oder telefonieren.

    Ist es mir das wert?

    Die Entscheidung, ob man sich mit Freunden trifft, muss jeder selbst treffen. Eine Leitfrage könnte sein: Angenommen, ich selbst hätte das Virus schon und wir treffen uns, wäre es das Risiko wert gewesen? War das Treffen wirklich unaufschiebbar?

    Denn einige Treffen werden sich nicht vermeiden lassen, wie Einkäufe, Wege in die Arbeit oder die Versorgung von verletzlichen Angehörigen. Wenn man insgesamt so wenige soziale Direktkontakte haben will, wie möglich, sollte man die unaufschiebbaren vorrangig sehen.

    "Wenn jetzt die Masernparties wieder losgehen, dann hat unsere Gesellschaft versagt." Prof. Dr. Christian Drosten im NDR-Coronavirus-Podcast vom 7.3.2020

    Was kann ich beachten bei Treffen?

    Wenn man sich dennoch treffen muss:

    • draußen ist besser als drinnen
    • lieber weniger Menschen als viele
    • lieber immer wieder dieselben Freunde als jeden Tag jemanden anderen treffen
    • regelmäßig Hände waschen
    • nicht die Hände schütteln
    • genügend Abstand zueinander einhalten

    Aktuelle Entwicklungen zur Corona-Pandemie finden Sie hier.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!