BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Coronavirus: Bei welchen Symptomen benötige ich ärztlichen Rat? | BR24

© picture alliance / Marius Bulling/onw

Habe ich das Virus oder nicht? Nur ein Test kann Gewissheit geben, aber schon in Verdachtsfällen sollten Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden.

3
Per Mail sharen

    Coronavirus: Bei welchen Symptomen benötige ich ärztlichen Rat?

    Viele stellen sich derzeit die Frage: Habe ich mich mit dem Coronavirus angesteckt? Hier ein paar Tipps, anhand welcher Symptome Sie merken, dass Sie sich mit dem neuartigen Virus infiziert haben könnten und was Sie dann unbedingt tun sollten.

    3
    Per Mail sharen

    Die häufigsten Symptome einer Coronavirus-Infektion unterscheiden sich kaum von denen einer normalen Erkältung oder Grippe. Manchmal haben Menschen sogar überhaupt keine Symptome, obwohl sie sich mit dem neuartigen Virus SARS-CoV-2 infiziert haben. Das macht es so schwierig, eine Infektion ohne Test festzustellen. Ein paar Hinweise auf eine mögliche Infektion gibt es trotzdem. Wenn sie vorliegen, sollten Sie unbedingt aktiv werden. Neuerdings bietet die Charité in Berlin eine App an, mit der die Wahrscheinlichkeit einer Corona-Infektion getestet werden kann.

    Häufige Symptome bei einer Coronavirus-Infektion

    Die häufigsten Symptome einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus sind trockener Husten und Fieber. Manchmal treten auch Muskelschmerzen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit, Erbrechen und Durchfall und - bei heftigeren Verläufen - auch Atemnot auf. Nach neuesten Erkenntnissen ist bei Corona-Patienten teilweise gleich zu Beginn der Geruchs- und Geschmackssinn gestört.

    Infektion auch ohne Symptome

    Das Tückische an Covid-19, wie bei vielen Infektionskrankheiten, ist allerdings: Auch wer keine Symptome hat, kann mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sein. Das liegt zum einen daran, dass die Inkubationszeit, also der Zeitraum zwischen Infektion und Auftreten der ersten Krankheitssymptome, laut Robert-Koch-Institut (RKI) zwischen einem und 14 Tagen beträgt. Bei 80 Prozent aller Fälle mit einer Corona-Infektion ist der Krankheitsverlauf eher leicht. Es treten dann nur leichte oder sogar gar keine spürbaren Symptome auf.

    Gefahr bei Corona: Auch Patienten ohne Symptome sind Virenträger

    Und selbst wer keine oder noch keine Symptome nach einer Infektion mit dem Coronavirus hat, kann andere mit dem Erreger infizieren. Deshalb sollte auch derjenige handeln, der eine Infektion nicht ausschließen kann. Das ist insbesondere der Fall, wer mit einer infizierten Person oder einer Person, bei der der Verdacht einer Coronainfektion besteht, näheren Kontakt hatte. Dazu zählt:

    • Sich 15 Minuten gegenüber sitzen
    • Sich küssen oder umarmen
    • Berührungen jeglicher Art

    Da die Covid-19-Lungenerkrankung durch Tröpfchen übertragen wird, kann sich eine Person selbst aus größerer Distanz anstecken. Nach bisherigem Kenntnisstand können die Viren in Räumen bis zu drei Meter weit fliegen. Deshalb ist eine Infektion beispielsweise im Zug oder Flugzeug auch über mehrere Reihen hinweg möglich.

    Was bei Symptomen oder Kontakt zu einer infizierten Person zu tun ist

    Wer Symptome wie insbesondere Atemnot feststellt oder wer Kontakt zu einer infizierten Person oder einem sogenannten Verdachtsfall hatte, sollte entweder seinen Hausarzt, das Gesundheitsamt oder die bundesweite Rufnummer des Kassenärztlichen Notdienstes in Deutschland 116117 anrufen. Wer weder seinen Hausarzt noch die einschlägigen Telefon-Hotlines erreicht, sollte vorsorglich zu Hause bleiben, enge Kontakte meiden, das heißt zu anderen Personen einen Abstand von mindestens 1,5 Metern halten sowie die üblichen Hygiene-Maßnahmen, insbesondere häufiges Händewaschen, beachten.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!