Zurück zur Startseite
Wissen
Zurück zur Startseite
Wissen

Bildergalerie: Diese Pilze kann man essen | BR24

© picture-alliance/dpa

Pfifferlinge

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie

Bildergalerie: Diese Pilze kann man essen

Nur Pilze, die man auch wirklich kennt, kommen in den Korb. Doch wenn auch nicht alle Pilze ein Gaumenschmaus sind oder gar tödlich sein können - eine Augenweide sind sie allemal.

Per Mail sharen
Teilen
© picture-alliance/dpa, BR

Echter Rotfußröhrling, essbar

© picture-alliance/dpa

Pfifferling, essbar

© picture-alliance/dpa

Falscher Pfifferling

© BR / Andreas Fruth

Trompetenpfifferling, essbar, verbreitet

© picture-alliance/dpa

Champignons, essbar

© picture-alliance/dpa

Maronenröhrling, essbar

© picture-alliance/dpa

Krause Glucke, essbar

© picture-alliance/dpa

Stockschwämmchen, essbar

© picture-alliance/dpa, BR

Flaschenstäubling, jung essbar

© picture-alliance/dpa

Birkenpilz, essbar

© BR / Andreas Fruth

Semmelstoppelpilz, essbar, verbreitet

© BR / Andreas Fruth

Rotbrauner Semmelstoppelpilz, essbar, zerstreut

© BR / Andreas Fruth

Frauentäubling, essbar, verbreitet

© BR / Andreas Fruth

Fichtensteinpilz, essbar, häufig

© BR / Andreas Fruth

Grauer Wulstling, essbar, häufig

© BR / Andreas Fruth

Flockenstieliger Hexenröhrling, essbar, verbreitet

© BR / Andreas Fruth

Schmalblättriger Weißtäubling, essbar, verbreitet

© BR / Andreas Fruth

Horngrauer Rübling, essbar: Achtung: Auch bei den Rüblingen gibt es giftige Arten!

© BR / Andreas Fruth

Rehbrauner Dachpilz, essbar

© BR / Andreas Fruth

Reifpilz, essbar: Der Pilz ist nur etwas für Experten. Es gibt sehr viele, für Anfänger schwer unterscheidbare, teils stark giftige Arten!

© BR / Andreas Fruth

Kuhröhrling, essbar, verbreitet

© BR / Andreas Fruth

Parasol, essbar, verbreitet

© picture-alliance / dpa

Schopftintling, jung essbar

© picture-alliance / dpa

Ziegenlippe, essbar

© picture-alliance/dpa

Sommersteinpilz, essbar

Warnhinweis!

Diese Seiten wollen und können weder einen guten Pilzratgeber noch eine Pilzberatungsstelle ersetzen. Es dient nicht der Bestimmung von Pilzen. Die Bestimmung von Pilzen darf niemals allein anhand von Fotos oder Abbildungen in Büchern oder im Internet erfolgen. Die oberste Regel lautet: Nur Pilze, die man anhand mehrerer Merkmale absolut sicher bestimmen kann, darf man essen. Außerdem müssen Pilze richtig gelagert und in jedem Fall vor dem Genuss erhitzt werden.

Von
  • Andreas Fruth
Schlagwörter