BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa/pa
Bildrechte: dpa/pa

Blutsauger Bettwanze

Per Mail sharen

    Bettwanzen: Schmuddelkleider locken sie an

    Sie kriechen nachts aus Ritzen und Matratzenfalten, saugen Blut ahnungsloser Schläfer und hinterlassen juckende Stiche: Bettwanzen. Forscher zeigen: Schmuddelwäsche im Hotelzimmer trägt besonders dazu bei sie zu verbreiten. Von Moritz Pompl

    Per Mail sharen

    Bettwanzen erleben gerade eine Renaissance: In New Yorker Hotel sind sie mittlerweile eine echte Plage. Auch Australien, Dänemark und die Schweiz haben zu kämpfen.

    Keine Kleidung auf den Boden!

    Eine mögliche Erklärung dafür haben jetzt Britische Wissenschaftler gefunden: Wer schmutzige Kleidung auf Sofa und Boden im Hotelzimmer verteilt, lockt sie offenbar besonders effektiv an.

    Wanzenversuche im Labor

    In einem Versuch hatten sie in die Mitte eines Raumes ein Gefäß voller Bettwanzen gestellt. Drumherum standen vier Beutel mit Wäsche, zwei mit sauberen Klamotten, und zwei mit getragenen. Ergebnis: Auf der schmutzigen Wäsche haben sich doppelt so viele Bettwanzen gesammelt wie auf der sauberen Wäsche.

    Schweißgeruch versus Atemluft

    Bisher waren Wissenschaftler davon ausgegangen, dass die Bettwanzen die Ziele für ihre Blutmahlzeit finden, indem sie dem Kohlendioxid in der Aus-Atemluft folgen.

    Das Überraschende war, dass wir dieselbe Anzahl an Bettwanzen auf den Beuteln mit Schmutzwäsche gefunden haben, egal ob wir eine CO2-Quelle im Raum aufgestellt haben oder nicht. (William Hentley, Biologe, Universität Sheffield)

    Die Forscher vermuten, dass vor allem der Geruch an den Klamotten den Wanzen anzeigt, wohin sie krabbeln müssen.

    Schwieriger Kampf gegen die Blutsauger

    Wer Wanzen einmal mit nach Hause eingeschleppt hat, würde sie nur schwer wieder los. Nur ein Kammerjäger kann helfen, mit Insektengift oder auch mit Hitze. Die britischen Forscher wollen mit ihrer Forschung dazu beitragen, dass es erst gar nicht soweit kommt. Und haben auch Ratschläge für Reisende:

    Wenn ich in ein Hotelzimmer komme, dann würde ich Das Gepäck und die Kleider auf diese Metallständer legen, da kommen die Bettwanzen nicht ran. (William Hentley, Biologe, Universität Sheffield)

    Zusätzlich hilft ein großer Sack, mit dem man den Koffer abdecken kann. Ohne solche Vorsichtsmaßnahmen haben die Bettwanzen leichtes Spiel. Und sie nutzen es gnadenlos aus, dass wir gerne um die Welt reisen und unsere Kleidung unvorsichtig auf Hotelbetten oder Sofas legen.