BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Zwischenbilanz zur Barrierefreiheit in Bayern | BR24

© BR
Bildrechte: BR

Zwischenbilanz zur Barrierefreiheit in Bayern

1
Per Mail sharen

    Zwischenbilanz zur Barrierefreiheit in Bayern

    Bis 2023 soll Bayern barrierefrei sein - so zumindest das erklärte Ziel der bayerischen Staatsregierung. Doch bei einer Zwischenbilanz, was hier inzwischen erreicht ist, fallen die Einschätzungen allerdings recht unterschiedlich aus.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Nikolaus Nützel

    Wenn in Bayern ein Gebäude mit mehr als zwei Wohnungen errichtet wird, muss mindestens ein Stockwerk barrierefrei zugänglich sein, so schreibt es die Bayerische Bauordnung vor. Und die Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer, Christine Degenhardt, ist überzeugt, dass diese Regelung auch umgesetzt wird.

    Nachholbedarf bei älteren Gebäuden

    Für Rollstuhlfahrer, aber auch für Menschen, die einen Rollator oder auch einen Kinderwagen schieben, werde dadurch vieles leichter, sagt sie. "Was Neubauten betrifft, aus meiner Sicht würde ich sagen, eins a. Da ist sofort alles in die Wege geleitet worden, um die Barrierefreiheit tatsächlich herzustellen, soweit das irgend möglich ist", so Degenhardt.

    Allerdings räumt die Präsidentin der Architektenkammer ein, dass bei der Barrierefreiheit älterer Gebäude einiges an Nachholbedarf besteht. Trotzdem zieht sie eine positive Zwischenbilanz beim Ziel, Bayern möglichst barrierefrei zu machen.

    VdK: 350.000 barrierefreie Wohnungen fehlen

    Die Vorsitzende des Sozialverbands VdK Bayern, Ulrike Mascher, hat dazu eine ganz andere Einschätzung. "Für die Betroffenen geht es einfach unendlich langsam", sagt Mascher.

    Eine Studie eines Immobilieninstituts habe aufgezeigt, dass in Bayern 350.000 barrierefreie Wohnungen fehlen, kritisiert der VdK. Und er befürchtet, dass die Lücke in den nächsten Jahren größer wird – weil es immer mehr ältere Menschen gibt.

    Bayern soll bis 2023 barrierefrei sein

    Im Jahr 2013 hat sich die Bayerische Staatsregierung das Ziel gesteckt, der Freistaat solle innerhalb eines Jahrzehnts im öffentlichen Raum und im öffentlichen Personennahverkehr barrierefrei werden. Auch beim privaten Wohnungsbau soll Barrierefreiheit gefördert werden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!