Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Woche der Ausbildung: In Bayern haben Azubis die Qual der Wahl | BR24

© BR/Birgit Harprath

Viele Jugendliche haben ihn schon gefunden, andere suchen noch danach: einen Ausbildungsplatz. Heute startet die Bundesagentur für Arbeit die "Woche der Ausbildung". Jobcenter und Arbeitsagenturen wollen junge Leute und Betriebe zusammenbringen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Woche der Ausbildung: In Bayern haben Azubis die Qual der Wahl

Viele Jugendliche haben ihn schon gefunden, andere suchen noch danach: einen Ausbildungsplatz. Heute startet die Bundesagentur für Arbeit die "Woche der Ausbildung". Jobcenter und Arbeitsagenturen wollen junge Leute und Betriebe zusammenbringen.

Per Mail sharen

Rein rechnerisch haben Schulabgänger gerade in Bayern die Qual der Wahl: auf einen Bewerber um eine Lehrstelle kommen laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit 162 Stellen – das sind gut zehn Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

Der Grund: Es gibt weniger suchende Jugendliche und es gibt mehr angebotene Ausbildungsplätze. Wobei in der Rechnung eines nicht enthalten ist: Nicht jeder Jugendliche lässt sich in eine Bäckerei oder auf eine Baustelle vermitteln, also in Berufe, die dringend Nachwuchs suchen.

Viele Schulabgänger befinden sich zudem in einer Warteschleife. Weil ihr Zeugnis nicht gut genug ist oder sie ohne Quali die Schule verlassen haben, fällt ihnen die Suche schwer.

Assistenzen oder Nachhilfe vom Jobcenter

Die Bundesagentur für Arbeit will diese Woche deshalb auch gezielt die Firmen ansprechen. Valerie Holsboer vom Vorstand der Nürnberger Behörde weist auf Hilfen wie begleitende Assistenzen oder Nachhilfestunden hin, die ausbildungswilligen Betrieben geboten werden.

Holsboer rät Firmen auch denen eine Chance zu geben, deren Bewerbungen auf eine Lehrstelle als nicht ausreichend eingestuft werden.