BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Wirtschaftsprüfer von EY verlieren erste Mandate wegen Wirecard | BR24

© BR / tagesschau.de

Viele Kunden der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY überlegen, ob sie noch mit der Firma zusammenarbeiten.

5
Per Mail sharen

    Wirtschaftsprüfer von EY verlieren erste Mandate wegen Wirecard

    Gut zwei Drittel des weltweiten Umsatzes aller Wirtschaftsprüfer werden von nur vier Gesellschaften gemacht. Zu ihnen zählt auch EY. Die Verstrickung in den Wirecard-Skandal führt nun dazu, dass Kunden Mandate zurückgeben, vor allem in Deutschland.

    5
    Per Mail sharen
    Von
    • Felix Lincke

    Acht von 30 Dax-Konzernen werden von EY geprüft. Auch bei anderen Unternehmen sind die Stuttgarter mit dem offiziellen Namen "Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft" in Deutschland Marktführer unter den Wirtschaftsprüfern.

    Wirtschaftsprüfer betreiben auch Beratung

    Das große Geld verdienen sie nicht mit der Bilanzprüfung sondern mit dem zusätzlichen Beratungsgeschäft, das eigentlich getrennt davon sein sollte, es in der Praxis aber oft nicht ist. Die Spitzenposition in Deutschland könnte für EY wegen der Fehler bei Wirecard gefährdet sein. Viele Kunden wie etwa die staatliche Förderbank KfW, die Commerzbank oder auch die DWS-Fondsgesellschaft der Deutschen Bank überlegen, ob sie nach dem Wirecard-Skandal noch mit EY zusammenarbeiten und wollen Mandate zurückgeben.

    Wert des Prüfsiegels von EY könnte sinken

    Am Kapitalmarkt könnte das Prüfsiegel von EY weniger wert sein. Alle sehen die Verbindung mit den betrügerischen Machenschaften bei Wirecard, wo fehlende Milliardenbeträge jahrelang nicht bemerkt wurden. Noch kritischer könnte es werden, wenn Strafanzeigen gegen EY Erfolg haben. Eine Verurteilung der Prüfer könnte über die üblichen Bußgelder hinausgehen, die bisher in Deutschland maximal vier Millionen Euro betragen.