Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Wird VW-Chef Diess Aufsichtsrat beim FC Bayern? | BR24

© dpa-Bildfunk/Julian Stratenschulte

Herbert Diess, VW-Chef und Audi-Aufsichtsratsvorsitzender

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wird VW-Chef Diess Aufsichtsrat beim FC Bayern?

Seit Monaten streiten BMW und Audi hinter den Kulissen um das Sponsoring beim FC Bayern. Nun steht mit der Nachfolge von Ex-Audi-Chef Stadler eine wichtige Personalie im Aufsichtsrat an. VW bringt deshalb offenbar Konzern-Chef Diess in Stellung.

Per Mail sharen

Der Platz des ehemaligen Audi-Chefs Rupert Stadler im Aufsichtsrat des FC-Bayern wird frei und Medienberichten zufolge soll VW-Chef Herbert Diess auf ihn folgen. Damit soll Diess ein klares Zeichen gegen BMW im Streit um das Sponsoring setzen.

Schon seit längerem gibt es Gerüchte, dass der Münchner Autobauer BMW Audi spätestens 2025 als Automobilpartner des FC Bayern ablösen will.

BMW will Audi offenbar als Sponsor beim FC Bayern ablösen

Medienberichten zufolge wolle der FC Bayern München derzeit den Wechsel zu BMW sogar beschleunigen. Demnach soll der Einstieg schon Mitte 2019 erfolgen. Auf Anfrage wollte weder BMW noch der FC Bayern diese Berichte kommentieren.

Umso wichtiger ist es jetzt für die VW-Tochter Audi, wer auf Rupert Stadler in den FC Bayern Aufsichtsrat folgt.

BMW könnte sich finanziell für den FC Bayern lohnen

Audi ist aktuell wie Adidas und Allianz zu je 8,33 Prozent an der FC Bayern München AG beteiligt. Die restlichen 75 Prozent hält der Rekordmeister selbst. Vor einem Wechsel des Autopartners müsste der FC Bayern zunächst die Anteile von Audi zurückkaufen, denn der Vertrag mit den Ingolstädtern läuft noch bis 2025.

Der Deal würde für klingelnde Kassen beim FC Bayern sorgen. Audi zahlte 2011 rund 90 Millionen Euro für die Beteiligung. BMW soll bereit sein, nochmal zehn Millionen draufzulegen und zusätzlich zu den 100 Millionen für die Aktien auch den Jahresbeitrag aufzustocken. Dabei sind angeblich 30 Millionen Euro jährlich im Gespräch.

Der BMW-Deal kommt überraschend, denn im Sommer hatte Karl-Heinz Rummenigge – Vorstandschef beim FC Bayern – angeblich per Handschlag mit VW-Chef Herbert Diess die Audi-Zusammenarbeit bis 2030 und darüber hinaus vereinbart.

Diess könnte ein klares Bekenntnis für das Engagement von Audi beim FC Bayern sein

Mit Diess im Bayern-Aufsichtsrat könnte der VW-Konzern nun ein klares Bekenntnis zu dem Sponsoringvertrag setzen, der noch bis 2025 läuft.

Heute wollten weder VW noch der FC Bayern die Berufung von Herbert Diess in den Aufsichtsrat des FC Bayern bestätigen. Erst Mitte Dezember bei der Hauptversammlung des FC Bayern soll über den Posten im Aufsichtsrat entschieden werden.