Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil | BR24

© picture-alliance/dpa

Black Friday Plakatwand

Per Mail sharen
Teilen

    Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil

    Nach Vorbild der USA wollen seit einigen Jahren auch deutsche Händler in einen Einkaufsrausch versetzen. Schon jetzt rühren Online-Shops die Werbetrommel. Doch so groß die Rabatte auch erscheinen: Es lohnt sich, nachzurechnen. Von Ralf Schmidberger

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bis zu 80 Prozent Nachlass versprechen die Händler teilweise schon jetzt im Internet für ihre Black-Friday- und Cyber-Monday-Aktionen. Manch ein Internet-Anbieter hat eine ganze Rabatt-Woche ausgerufen und startet bereits mit dem Verkauf. Doch Verbraucherschützer raten, lieber zwei Mal hinzuschauen. Denn oft berechnet sich der Rabatt an der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers – und die liegt meist weit entfernt vom tatsächlichen Preis. Dennoch könnte der Einkauf lohnen.

    Augen auf beim Schnäppchenkauf

    Nach Erhebungen des Schnäppchenportals mydealz über die vergangenen Jahre beläuft sich die tatsächliche Ersparnis immerhin im Schnitt auf etwas über 40 Prozent. Vor allem Software und Apps sowie Genuss- und Lebensmittel werden als Schnäppchen feilgeboten. Weniger lässt sich demnach mit Elektro-Produkten sparen. Besonders wachsam sollte man darauf schauen, wer überhaupt die Waren verkauft.

    Anbieter überprüfen

    Gerade der weltgrößte Onlinehändler Amazon wird nach eigenen Angaben derzeit von sogenannten Fake-Shops geflutet - also Anbietern, die gar keine Ware haben und über Vorkasse nur das Geld kassieren möchten. Und die könnten in den nächsten Tagen besonders aktiv sein, warnen Verbraucherschützer.