Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Urlaubszeit – Einbruchzeit: Wofür Versicherungen zahlen | BR24

© BR,Christine Grigoleit

Versicherungsschutz bei Einbruch im Urlaub

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Urlaubszeit – Einbruchzeit: Wofür Versicherungen zahlen

Fast 100.000 mal wurde im letzten Jahr in Deutschland eingebrochen. Die Fälle gehen zwar zurück, aber die Bedrohung bleibt. In der Urlaubszeit können Diebe ungestörter einbrechen. Was müssen Verbraucher im Schadensfall beachten?

4
Per Mail sharen
Teilen

Die Tür ist aufgebrochen, das Fenster kaputt, auch im Haus haben die Diebe ihre Spuren hinterlassen - der Schock bei den Heimkehrern ist groß. Auf welche Details sie jetzt achten sollten, schildert Rita Reichert von der Verbraucherzentrale NRW:

"Wenn die Urlauber nach Hause kommen und sehen, es wurde eingebrochen in der Wohnung, dann sollte der Schaden möglichst schnell gegenüber dem Hausratversicherer angezeigt werden; das kann man erstmal mündlich machen, danach dann aber auch schriftlich; dann sollte auch eine Anzeige gegenüber der Polizeidienststelle, der örtlichen, erfolgen. Wichtig ist auch, das Schadensbild möglichst unverändert zu lassen, bis der Versicherer oder die Polizei das freigibt!" Rita Reichert, Verbraucherzentrale

Hausratversicherung verlangt Nachweise

Die Hausratversicherung sorgt für die Reparatur von Einbruchsspuren an Fenster und Türen und ersetzt alles, was gestohlen wurde: etwa Schmuck, Geld und elektronische Geräte. Allerdings: Der Kunde müsse nachweisen, dass er die gestohlenen Sachen auch besessen hat. Etwa durch aufbewahrte Rechnungen oder mit Fotos.

Türen und Fenster müssen geschlossen sein

Aber: Kommen die Diebe durch die offen gelassene Terrassentür ins Haus, leistet die Versicherung nicht, so die Expertin. Bei einem gekippten Fenster müssten die Wohnungsbesitzer damit rechnen, dass die Leistungen gekürzt werden.