BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Umbau kostet SAP Teile seines Gewinns | BR24

© BR/Alexander Winkler

Der gerade wertvollste deutsche Konzern hat seine Jahresbilanz 2019 vorgelegt. Vor allem das Cloud-Geschäft bescherte SAP ein starkes Wachstum. Zusammen mit dem Kerngeschäft kam ein ordentlicher Gewinn zusammen. Teuer ist allerdings der Konzernumbau.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Umbau kostet SAP Teile seines Gewinns

Der gerade wertvollste deutsche Konzern hat seine Jahresbilanz 2019 vorgelegt. Vor allem das Cloud-Geschäft bescherte SAP ein starkes Wachstum. Zusammen mit dem Kerngeschäft kam ein ordentlicher Gewinn zusammen. Teuer ist allerdings der Konzernumbau.

Per Mail sharen

29,6 Cent - so viel verdient SAP im Schnitt an jedem Euro Umsatz, das das Unternehmen macht. Diese sogenannte operative Marge zu erreichen, war eines der großen Jahresziele, die sich der Konzern 2019 gesetzt hat. Gleichzeitig konnte das Unternehmen seinen Umsatz um rund neun Prozent steigern, auf 27,6 Milliarden Euro.

Cloud beschert SAP großes Wachstum

Größter Wachstumsmotor bei SAP ist weiterhin das Cloud-Geschäft. Das heißt, immer mehr Kunden nutzen Software als Abo über das Internet. Dieses Geschäftsfeld konnte SAP um rund 40 Prozent ausbauen.

Umbau kostet SAP viel Geld

Unterm Strich fällt der Gewinn jedoch rund ein Sechstel niedriger aus als im letzten Jahr. Hauptgrund dafür ist ein umfangreicher Konzernumbau, bei dem SAP einen Teil seiner Belegschaft ausgetauscht hat. Rund 4.000 Mitarbeitende sind in Vorruhestand gegangen oder haben Abfindungen akzeptiert, etwa 1.400 davon in Deutschland.

Mittlerweile über 100.000 Mitarbeiter

Gleichzeitig hat SAP fast 5000 Stellen neu geschaffen und beschäftigt jetzt erstmals mehr als 100.000 Menschen weltweit. Durch den Umbau will sich der Konzern besser auf Zukunftstechnologien wie künstliche Intelligenz oder das Internet der Dinge konzentrieren.

Wertvollstes deutsches Unternehmen

Mit einem Börsenwert von rund 150 Milliarden Euro ist SAP derzeit das wertvollste deutsche Unternehmen. Der Börsenkurs legte im vergangenen Jahr um mehr als 30 Prozent zu.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!