BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Peter Steffen
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Peter Steffen

Leerer Geldbeutel (Symbolbild)

1
Per Mail sharen

    Überschuldung trifft häufig Alleinerziehende und Alleinstehende

    Im Jahr 2020 haben 588.000 Menschen die Dienste einer Schuldner- oder Insolvenzberatungsstelle in Anspruch genommen. Wie das Statistische Bundesamt nun mitteilt, waren überproportional viele alleinlebende Männer und alleinerziehende Frauen betroffen.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Alleinlebende Männer und alleinerziehende Frauen sind 2020 besonders häufig von Überschuldung betroffen gewesen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren 13,8 Prozent der beratenen Personen alleinerziehende Frauen, ihr Anteil in der Gesamtbevölkerung betrug aber nur 5,2 Prozent. Alleinlebende Männer machten 29,9 Prozent der von Schuldnerberatungsstellen betreuten Personen aus. Ihr Anteil in der Gesamtbevölkerung betrug lediglich 19,5 Prozent.

    Scheidung häufige Ursache für Überschuldung

    Häufige Ursache für Überschuldung in diesen Fällen: Scheidung. Fast jede dritte alleinerziehende und überschuldete Frau (29 Prozent) sowie jeder fünfte alleinlebende und überschuldete Mann (20 Prozent) war den Angaben zufolge geschieden. Paare ohne Kinder waren hingegen vergleichsweise selten überschuldet.

    Durchschnittlich betrugen die Verbindlichkeiten von beratenen überschuldeten Personen den Angaben zufolge 29.230 Euro, wobei Männer mit 33.050 Euro über dem Durchschnitt und Frauen mit 24.830 Euro darunterlagen.

    Mehrheit der Betroffenen zwischen 25 und 44 Jahre alt

    Mehr als die Hälfte (51,6 Prozent) der 588.000 Klientinnen und Klienten von Schuldnerberatungsstellen stammte aus der Altersgruppe der 25- bis 44-Jährigen. Die Gesamtzahl der Fälle für das vergangene Jahr hatten die Wiesbadener Statistiker bereits Ende Mai veröffentlicht.

    Die Ergebnisse der Überschuldungsstatistik 2020 beruhen auf Angaben von 593 der insgesamt rund 1.430 Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen in Deutschland.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!