Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Trotz Wirtschaftsflaute: Konsum bleibt stabil | BR24

© Jörg Marksteiner, ARD

Allgemein sind die Deutschen in Kauflaune. Doch im deutschen Handel gibt es ein zweigeteiltes Bild.

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Trotz Wirtschaftsflaute: Konsum bleibt stabil

Allgemein sind die Deutschen in Kauflaune. Das zeigt das aktuelle Konsumbarometer des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE). Doch im deutschen Handel gibt es ein zweigeteiltes Bild.

3
Per Mail sharen
Teilen

Der private Konsum gilt als die wichtigste Kraft der Binnenwirtschaft. In Zeiten der Konjunkturflaute ist er in den letzten Jahren immer stärker in den Fokus gerückt, weil er die gesamte Wirtschaft antreiben kann. Das Konsumbarometer für den September des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE) zeigt: Der gesamtwirtschaftliche Abschwung erreicht die Verbraucherstimmung bisher nicht.

Das steckt hinter dem "Konsumbarometer"

Das HDE-Konsumbarometer basiert auf einer monatlichen Umfrage unter 2.000 Personen. Dabei sind Faktoren wie die Kauflaune, Sparpläne, oder die finanziellen Situation allgemein wichtig.

Das Konsumbarometer, das vom Handelsblatt Research Institute (HRI) im Auftrag des HDE erstellt wird, bildet nicht das aktuelle Verbraucherverhalten ab, sondern die erwartete Stimmung in den kommenden drei Monaten.

Zweigeteiltes Bild im deutschen Handel

Im deutschen Handel gibt es Verlierer und Gewinner. Der stationäre Einzelhandel muss dabei zurückstecken - der Onlinehandel legt zu. Genauer gesagt: Während die klassischen Ladengeschäfte ihren Umsatz in diesem Jahr einer Prognose des Handelsverbandes Deutschland zufolge nicht wesentlich ankurbeln können, kaufen immer mehr Verbraucher im Internet. Unterm Strich verbleibe ein Nullsummenspiel, sagte der Hauptgeschäftsführer des HDE, Stefan Genth.