Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Trotz Klimadebatte: Deutsche kaufen mehr Geländewagen | BR24

© Felix Lincke, BR

Die Deutschen kaufen immer mehr PS-starke SUV. Kraftstoffverbrauch und Abgaswerte sind bei ihnen meist deutlich höher als bei anderen PKW. Das Umweltbundesamt fordert umstrittene Gegenmaßnahmen.

11
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Trotz Klimadebatte: Deutsche kaufen mehr Geländewagen

Ungeachtet aller Klimaschäden und Dieseldebatten kaufen die Deutschen immer mehr PS-starke SUV. Kraftstoffverbrauch und Abgaswerte sind bei ihnen meist deutlich höher als bei anderen PKW. Das Umweltbundesamt fordert Gegenmaßnahmen.

11
Per Mail sharen
Teilen

Bei der Anschaffung eines Neuwagens spielt die eigene Klimabilanz für viele Autokäuferinnen und Autokäufer offenbar kaum eine Rolle: Immer mehr entscheiden sich für Geländewagen, die schon wegen ihres höheren Luftwiderstands deutlich mehr verbrauchen und mehr Gewicht bewegen müssen.

Fast 20 Prozent mehr Geländewagen als 2018

Laut Kraftfahrtbundesamt waren im Juli mit 67.000 fast 16 Prozent mehr Sportliche Geländewagen (SUV) unterwegs als vor einem Jahr. Bei anderen Geländewagen betrug der Zuwachs sogar 19 Prozent auf 35.000 Neufahrzeuge. Die allermeisten dieser Geländewagen genießen zunächst sogar Steuervorteile. Denn sie werden als günstige Dienstwagen zugelassen.

Umweltbundesamt fordert Gegenmaßnahmen von der Politik

Das Umweltbundesamt würde diese Vorteile zumindest für Geländewagen abschaffen und sie stattdessen extra besteuern nach ihren höheren Abgas- und Verbrauchswerten. Der gesamte PKW-Markt wuchs in Deutschland nur um fünf Prozent. Da sparsamere Autos nicht so gefragt sind wie Geländewagen, ist der Verbrauch von Kraftstoff in den letzten Jahren insgesamt bereits deutlich gestiegen.