BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
© dpa-Bildfunk/Patrick Pleul
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Patrick Pleul

Tesla-Chef Elon Musk

4

    Tesla-Chef Musk: Twitter-Nutzer stimmen für Aktienverkauf

    Es geht um Milliarden: Tesla-Chef Musk hatte seine Twitter-Anhänger abstimmen lassen, ob er Aktien im Wert von rund 20 Milliarden Dollar verkaufen soll. Hintergrund ist, dass er für die Beteiligung keine Steuern zahlt, für den Verkauf aber sehr wohl.

    Von
    BR24  RedaktionBR24 Redaktion
    4

    Tesla-Chef Elon Musk hat sich von Twitter-Nutzern dazu verpflichten lassen, für höhere Steuerzahlungen ein Zehntel seines Anteils an dem Elektroauto-Hersteller zu verkaufen. In einer von Musk angestoßenen Twitter-Umfrage stimmten 57,9 Prozent der Teilnehmer für den Aktienverkauf. Das Paket wäre aktuell mehr als 20 Milliarden Dollar wert.

    Als mit Abstand reichster Mensch der Welt sah sich der 50-Jährige zuletzt verstärkt mit Forderungen konfrontiert, mehr zur Lösung der Probleme der Welt beizutragen und mehr Steuern zu zahlen.

    Musk will sich an Abstimmungsergebnis halten

    Musk erklärte bei Twitter zum Start der Umfrage, da er kein Gehalt oder Bonuszahlungen bekomme, seien Aktienverkäufe für ihn die einzige Möglichkeit, Steuern zu zahlen. Er werde sich an das Ergebnis der Twitter-Abstimmung halten, egal wie es ausfalle, versicherte Musk. Insgesamt wurden dabei bis Sonntagabend mitteleuropäischer Zeit binnen 24 Stunden gut 3,5 Millionen Stimmen abgegeben.

    Musk machte keine Angaben dazu, wie schnell er das Aktienpaket abstoßen würde. Für Aktienverkäufe von Top-Managern gibt es in den USA oft vorher vereinbarte Zeitpläne. Musk hatte bereits im September von Aktienverkäufen gesprochen.

    Tesla-Aktie bricht ein

    An der Frankfurter Börse büßte die Tesla-Aktie am Montagmorgen zwischenzeitlich 7 Prozent ihres Werts ein. Im vorbörslichen Handel notierte das Papier des US-Elektroautoherstellers zeitweise um mehr als sechs Prozent im Minus.

    Das Paket wäre zum vergangenen Schlusskurs von Freitag rund 21 Milliarden Dollar (18,18 Mrd Euro) wert. Nach Berechnungen des Finanzdienstes Bloomberg würde das Paket 80 Prozent des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens von Tesla-Aktien entsprechen.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

    Schlagwörter