BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Tesla Chef Musk fordert Zerschlagung von Amazon | BR24

© BR

Per Twitter hat Elon Musk gefordert, der Handelsriese Amazon müsse zerschlagen werden. Der Grund: Angeblich hat das Unternehmen ein Buch zurückgezogen, das sich kritisch mit den Ausgangsbeschränkungen anlässlich der Coronapandemie beschäftigt.

13
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tesla Chef Musk fordert Zerschlagung von Amazon

Per Twitter hat Elon Musk gefordert, der Handelsriese Amazon müsse zerschlagen werden. Der Grund: Angeblich hat das Unternehmen ein Buch zurückgezogen, das sich kritisch mit den Ausgangsbeschränkungen anlässlich der Coronapandemie beschäftigt.

13
Per Mail sharen

Offenbar hat sich Elon Musk eines anderen besonnen - denn vor drei Tagen hatte er gesagt, er wolle sich via Twitter erst mal nicht zu Wort melden. Die Abstinenz war nur von kurzer Dauer. Jetzt ließ er die Welt wissen: Der Amazon-Konzern muss zerschlagen werden. Monopole seien unrecht.

Musk bezeichnet Ausgangsbeschränkungen als "faschistisch"

Auslöser war der Tweet eines anderen Nutzers, der behauptet hatte, sein Buch über die Corona-Pandemie sei von Amazon abgelehnt worden. Das Buch soll sich kritisch mit den Ausgangsbeschränkungen auseinandersetzen. Dies sei verrückt, meinte der 48-jährige Musk.

Der Tesla Chef ist ein großer Gegner der Ausgangsbeschränkungen. So musste im Haupt-Werk nahe San Francisco wegen der Corona-Pandemie die Produktion bei Tesla für mehrere Wochen ruhen. Diese Maßnahmen hatte Musk als, so wörtlich, "faschistisch" bezeichnet.

Musk und Amazon-Gründer Jeff Bezos sind Rivalen. Sie konkurrieren zum Beispiel mit ihren Raumfahrt-Firmen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!