BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Tarifrunde am Bau: Mehr Lohn und Geld für Anfahrt gefordert | BR24

© BR/Felix Lincke

Die Baubranche profitiert von einem beispiellosen Wachstum - davon sollen auch die Beschäftigten etwas abhaben, fordert die Gewerkschaft für die anstehenden Verhandlungen. Doch die Arbeitgeber mauern bereits.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tarifrunde am Bau: Mehr Lohn und Geld für Anfahrt gefordert

Die Baubranche profitiert von einem beispiellosen Wachstum - davon sollen auch die Beschäftigten etwas abhaben, fordert die Gewerkschaft für die anstehenden Verhandlungen. Doch die Arbeitgeber mauern bereits.

Per Mail sharen
Teilen

Der Boom am Bau soll nach den Vorstellungen der IG BAU auch den 850.000 Beschäftigten der Branche zu Gute kommen. Vor allem im Wohnungsbau sei in diesem Jahr erneut ein deutliches Wachstum zu erwarten, so die Gewerkschaft – ein Wachstum, das über den 6,8 Prozent liege, das sie nun als Einkommensplus für die Facharbeiter fordert.

Auch Bau-Azubis sollen mehr Geld bekommen

Wer weniger verdient als die Fachkräfte, soll von einer sozialen Komponente von 230 Euro profitieren. Auszubildende sollen generell 100 Euro mehr im Monat erhalten.

Bei den Fahrtkosten, die Handwerker ihren Auftraggebern und Bauherren in Rechnung stellen, fordert die IG BAU eine finanzielle Beteiligung. Wer lange Anfahrten zur Baustelle hat, soll dafür Geld bekommen. "Unsere Kollegen und Kolleginnen fahren oft stundenlang zur Baustelle und von dort wieder zurück", sagte Carsten Burckhardt, der Verhandlungsführer der IG BAU.

Diese Forderung haben die Arbeitgeber bereits zurückgewiesen. Eine Verkürzung der produktiven Arbeitszeit soll damit nicht verbunden sein. Die Forderung stünden in keinem Verhältnis zur tatsächlichen Lage vieler Betriebe. "Denn die vermeintlich hohen Umsatzzuwächse werden durch gestiegene Kosten weitgehend aufgefressen", sagte der Vizepräsident des Verbandes ZDB und Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Uwe Nostitz. "Umsätze sind eben noch keine Gewinne."

Hilft bessere Bezahlung am Bau gegen Fachkräftemangel?

Die IG BAU glaubt, dass eine bessere Bezahlung notwendig ist, um den Fachkräftemangel auf dem Bau zu beenden und die Branche attraktiver zu machen. Niedrigere Tarifforderungen von anderen Industriegewerkschaften wie der IG Metall seien kein Gegenargument, weil die Situation dort eine andere sei.