BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Rolf Vennenbernd
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Rolf Vennenbernd

Amazon Logistikzentrum Mönchengladbach

31
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Tagesgespräch: Sollen Corona-Krisengewinner mehr zahlen?

Der Plan der Bundesregierung: Die Kosten der Pandemie über Schulden zu finanzieren. Ist das gerecht? Sollte man nicht auch Unternehmen besteuern, die in der Corona-Krise hohe Gewinne erzielen konnten?

31
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaft insgesamt zwar schwer getroffen, aber nicht alle Unternehmen in gleichem Ausmaß. Während viele Solo-Selbständige, Gastronomen und Einzelhändler um ihre Existenz kämpfen, haben andere satte Gewinne machen können. Amazon beispielsweise fährt derzeit Rekordumsätze ein. Aber auch die Anbieter von Lieferdiensten, Videokonferenzen und Streamingdiensten haben Aufwind. Außerdem konnten Firmen profitieren, die medizinisches Material und Medizintechnik liefern - Beatmungsgeräte und Atemschutzmasken.

Kommt der "Corona-Soli"?

Wer also sollte für die Kosten der Pandemie aufkommen? Alle gemeinsam? Oder schwerpunktmäßig diejenigen, die aufgrund der Krisensituation hohe Gewinne erwirtschaften konnten? Wäre es gerecht, diese Krisengewinner speziell zu besteuern?

Ist für Sie ein "Corona-Soli" denkbar? Und wenn nicht: Was schlagen Sie stattdessen vor? Eine Art "Corona-Vermögensabgabe" in Anlehnung an die Vermögenssteuer? Dank steigender Aktienkurse und trotz Krise ausgeschütteter Dividenden sind viele Vermögende im Krisenjahr ja ausgesprochen gut weggekommen.

Zu Gast im Bayern 2-Studio bei Moderator Till Nassif war Lisa Paus, Diplom-Volkswirtin und finanzpolitische Sprecherin im Bundestag für Bündnis 90/Die Grünen.

Rufen Sie an!

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.

LIVESTREAM beendet