Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Tag des Bieres | BR24

Per Mail sharen
Teilen

    Tag des Bieres

    23. April 1516: Geburtstag des Reinheitsgebots. Eigentlich ein Grund zum Feiern. Doch der Biermarkt ist hart umkämpft - die Zahl der Biertrinker insgesamt geht zurück. Doch die bayerischen Brauereien trotzen diesem Trend. Von Johannes Lenz

    Per Mail sharen
    Teilen

    Im zurückliegenden Jahr konnten die Brauereien im Freistaat den Export kräftig steigern: Und zwar um fast sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf über fünf Millionen Hektoliter. Insgesamt haben die bayerischen Brauer so viel Bier produziert wie seit 20 Jahren nicht mehr.

    Bier aus Bayern bleibt erfolgreich

    Ein wichtiger Grund dafür ist laut Bayerischem Brauerbund ein steigendes Bewusstsein für Geschmack: Die Verbraucher würden sich für immer mehr verschiedene Bierspezialitäten interessieren. Außerdem findet das alkoholfreie Bier einen guten Absatz. Mittlerweile hat es sich dank gesundheitsbewussterem Trinken zu einem eigenständigen Segment entwickelt.

    Bundesweit gesehen bleibt die wirtschaftliche Lage der Branche aber schwierig. Gründe dafür: Der harte Wettbewerb mit Schleuderpreisen und der allgemein zurückgehende Bierkonsum.