Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Tag der Notenbanken | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tag der Notenbanken

Die Anleger schauen heute auch die Bank of Japan und die Fed. Die momentanen Strategien, diesseits und jenseits des Pazifik sind sehr unterschiedlich. Die Anleger knüpfen an die Maßnahmen große Hoffnungen. Von Christian Sachsinger

Per Mail sharen
Teilen

Die Bank of Japan hat ihre Entscheidung zur Zinspolitik bereits kundgetan. Sie sprach sich gegen noch höhere Strafzinsen aus, es bleibt bei 0,1 Prozent. Gleichzeitig wird das Anleihekaufprogramm, nicht noch einmal stur ausgeweitet. Man will vielmehr nur solange Geld in die Märkte pumpen, bis der Zehn-Jahres-Zinssatz bei etwa null Prozent steht und die Inflationsrate zwei Prozent erreicht.

Was macht die Fed heute?

Während man also in Japan – genau wie in Europa die Märkte weiter mit Geld flutet, geht die US-Notenbank Fed den entgegengesetzten Weg. Dort werden die finanzpolitischen Zügel eher angezogen. Ob der Leitzins heute gleich noch einmal angehoben wird, das ist aber die große Frage. Heute Abend wird man mehr wissen. Vorab ist die Stimmung an den Aktienmärkten gut. Hierzulande schafft der DAX ein Plus von einem Prozent auf genau 10.500 Punkte. Und der Euro steht bei 1,1150 Dollar.