BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance/chromorange
Bildrechte: picture alliance/chromorange

Osterhase schlüpft aus Weihnachtsmannfolie

Per Mail sharen

    Süßwarenindustrie vor Ostern zufrieden

    Auch wenn es noch einige Tage hin ist bis Ostern, die Supermärkte sind schon seit längerem voller Schokohasen, Ostereiern und vielem mehr. Neben Weihnachten sind das jetzt die umsatzstärksten Wochen der Branche. Von Gabriel Wirth

    Per Mail sharen

    Von der Schokoladenseite her betrachtet, liegt der Osterhase weit vor Nikolaus und Weihnachtsmann. Auch in diesem Jahr werden in Deutschland schätzungsweise deutlich mehr als 200 Millionen Schokohasen produziert, während die Unternehmen zu Weihnachten rund 144 Millionen sogenannte Schokohohlfiguren fertigen.

    Letztes Jahr noch Rückgang verzeichnet

    Das hat der Handelsverband Sweets Global Network ermittelt. Besonders beliebt ist der Vollmilchschoko-Hase. Daneben produziert die vor allem mittelständisch geprägte Industrie Eier mit Krokant-, Marzipan- und Vollmilchfüllungen, neben Schoko-Küken und Lämmern. Mittlerweile gibt es auch vegane und laktosefreie Varianten sowie fair gehandelte Bioprodukte.

    Vor den Feiertagen werden in Deutschland Osterartikel für rund 450 Millionen Euro verkauft. Im letzten Jahr gab es einen leichten Rückgang, da Ostern bereits sehr früh - Ende März - war. Ende eines Monats hätten viele Kunden meist weniger Geld in der Tasche, heißt es bei Sweets Global Network. In diesem Jahr ist das Fest zwar Mitte April, dafür sind die derzeitigen sommerlichen Temperaturen eher schlecht für das Geschäft. Je kühler das Wetter, desto größer der Appetit auf Süßwaren.