Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Streik bei Lufthansa-Töchtern - Auswirkung auf München unklar | BR24

© pa/dpa

Eine Eurowings-Maschine am Flughafen München

Per Mail sharen
Teilen

    Streik bei Lufthansa-Töchtern - Auswirkung auf München unklar

    Passagiere der Lufthansa-Töchter SunExpress, Cityline, Eurowings und Germanwings müssen am Sonntagmorgen mit Ausfällen und Verspätungen rechnen. Grund ist ein Streik der Flugbegleiter. In München soll nach Airport-Angaben aber alles normal laufen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    An mehreren deutschen Flughäfen kommt es an diesem Sonntagmorgen zu einer Kraftprobe zwischen dem Lufthansa-Konzern und der Kabinengewerkschaft Ufo. Diese hat Flugbegleiter der Lufthansa-Töchter Eurowings, Germanwings, Lufthansa Cityline und SunExpress aufgerufen, in der Zeit zwischen 5.00 und 11.00 Uhr sämtliche Starts zu bestreiken. Das Unternehmen wiederum hat angekündigt, sämtliche Flugzeuge wie geplant in die Luft bringen zu wollen. Die Streiks würden dann ins Leere laufen.

    Es geht um mehr als 300 Verbindungen mit geschätzt rund 60.000 Gästen an Flughäfen wie Frankfurt/Main, Düsseldorf, Stuttgart, Berlin oder Hamburg. Eurowings forderte seine Gäste auf, sich über die Flüge im Internet zu informieren. Allein in Düsseldorf sind nach Angaben des Flughafens mehr als 60 Flugbewegungen der Eurowings und SunExpress bedroht.

    Flughafen München rechnet mit Normalbetrieb

    Bundesweit rechneten Flughäfen und Airlines am Samstag aber mit keinen oder geringen Auswirkungen auf den Flugbetrieb - so etwa in München. "Nach derzeitigem Stand gehen wir von normalem Betrieb aus", sagte ein FMG-Sprecher am Abend dem Bayerischen Rundfunk. Ein Ufo-Sprecher meinte dagegen auf Anfrage, dass 30 Starts oder auch mehr betroffen sein könnten. Allerdings handle es sich dabei um eine reine Schätzung.

    Kunden wird aber empfohlen, sich vor dem Reisebeginn im Internet oder über die entsprechende App über den Flugstatus zu informieren und Kontaktdaten zu hinterlegen.