BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr Umsatz, mehr Aufträge und Optimismus für die Zukunft: Bei den Handwerksbetrieben in Niederbayern und der Oberpfalz kehrt wieder Zuversicht ein. Die Stimmung ist schon wieder so gut wie vor Corona, sagt der aktuelle Konjunkturbericht.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Stimmung im ostbayerischen Handwerk so gut wie vor Corona

Mehr Umsatz, mehr Aufträge und Optimismus für die Zukunft: Bei den Handwerksbetrieben in Niederbayern und der Oberpfalz kehrt wieder Zuversicht ein. Die Stimmung ist schon wieder so gut wie vor Corona, sagt der aktuelle Konjunkturbericht.

Per Mail sharen
Von
  • Uli Scherr

Bei den Handwerkern in Niederbayern und der Oberpfalz bessert sich langsam die Stimmung. Die Zuversicht in der Branche sei so gut wie nie seit Beginn der Corona-Pandemie, heißt es im aktuellen Konjunkturbericht der Handwerkskammer Niederbayern/Oberpfalz. Demnach seien im zweiten Quartal neun von zehn ostbayerischen Betrieben wieder mittelgut bis gut ausgelastet gewesen. Jedes dritte Handwerksunternehmen habe außerdem ein Plus bei den Auftragseingängen verzeichnet. 39 Prozent der Betriebe meldeten mehr Umsatz.

Stimmung wieder auf Vor-Corona-Niveau

Entsprechend positiv entwickelte sich laut Konjunkturbericht der Geschäftsklimaindex im ostbayerischen Handwerk. Er stieg im zweiten Quartal um acht auf jetzt 20 Punkte an. Damit sei die Stimmung in der Branche wieder auf dem Niveau von Dezember 2019, vor Beginn der Corona-Pandemie, heißt es von der Kammer. Der Tiefpunkt im Handwerk war Ende 2020. Damals lag der Geschäftsklimaindex bei minus vier Punkten.

Neue Jobs sind noch Mangelware

Auf den Arbeitsmarkt im Handwerk hat sich die Konjunkturaufhellung aber bisher noch nicht ausgewirkt. Nur zwölf Prozent der Betriebe haben im zweiten Quartal zusätzliches Personal geholt. Lediglich im Baugewerbe sah es etwas besser aus.

In das kommende Quartal blicken die ostbayerischen Handwerker verhalten optimistisch. Immerhin jedes dritte Unternehmen rechnet mit mehr Umsatz.

Branche mit 220.000 Beschäftigten

In den fast 40.000 Handwerksbetrieben in Niederbayern und der Oberpfalz arbeiten nach Kammerangaben knapp 220.000 Beschäftigte. Die Branche erwirtschaftet in der Region einen Jahresumsatz von mehr als 31 Milliarden Euro.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!