BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Stellenabbau bei Kuka: Roboterhersteller streicht 270 Stellen | BR24

© BR

Der Augsburger Roboterhersteller Kuka baut 270 Arbeitsplätze ab.

3
Per Mail sharen

    Stellenabbau bei Kuka: Roboterhersteller streicht 270 Stellen

    Ein Minus von 500 Millionen Euro in den Auftragsbüchern: Das ist der Grund, warum der Augsburger Roboterhersteller Kuka im kommenden Jahr bis zu 270 Stellen abbauen will. Welche Sparten betroffen sind und worauf Kuka hofft.

    3
    Per Mail sharen

    Per Videobotschaft hatte Kuka-Vorstandschef Peter Mohnen den Mitarbeitern am Dienstag angekündigt, dass der Roboterhersteller Arbeitsplätze abbauen wird – und zwar schon im kommenden Jahr. Es geht um bis zu 270 Jobs. Insgesamt beschäftigt Kuka in Augsburg etwa 3.500 Mitarbeiter.

    Kuka leider unter schwacher Nachfrage

    Unternehmenssprecher Wolfgang Meisen bestätigte dem BR, dass der schwäbische Roboterhersteller unter der schwachen Nachfrage am Markt leidet. In den ersten neun Monaten des Jahres habe das Auftragsvolumen im Vergleich zum Vorjahr um 500 Millionen Euro abgenommen, dies sei die Hauptursache für die angekündigte Maßnahme, so Meisen. Dabei wolle man aber nur so viel Knowhow verlieren wie unbedingt nötig.

    Industrie nach Corona: Mehr Roboter?

    Mittelfristig hofft man bei KUKA, von der Corona-Krise zu profitieren, denn in zwei bis fünf Jahren könnte die Industrie vermehrt auf Robotics und Automation setzen, so die Hoffnung. Der geplante Stellenabbau soll vor allem den Unternehmensbereich Robotics betreffen, aber auch die Sparten Systems und die KUKA AG, so Unternehmenssprecher Meisen.

    Gewerkschaft möchte betriebsbedingte Kündigungen verhindern

    Die IG Metall Augsburg bestätigte, in Gesprächen über den Stellenabbau zu sein. Dabei erwarte man "einen Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen und angemessene Lösungen unter Berücksichtigung der aktuellen Situation“, so Geschäftsführer Michael Leppek.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!