BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Sonntag ist der Onlineshopping-Tag - mit Ausnahmen | BR24

© BR /Zalando

Die besten Geschäfte macht der Online-Handel am Sonntag zwischen 18 und 20 Uhr. Vor allem Kinder- und Babyartikel werden dann stark geordert.

Per Mail sharen

    Sonntag ist der Onlineshopping-Tag - mit Ausnahmen

    Die Coronakrise hat dem Onlinehandel einen Schub gegeben. Die Firmen im Internet haben rund um die Uhr geöffnet – auch wenn die stationären Läden geschlossen sind. Gerade dann sind die Deutschen besonders einkaufsfreudig, wie eine Analyse zeigt.

    Per Mail sharen

    Wenn das Wochenende ausläuft, setzen sich die Bundesbürger besonders gerne an den Computer oder nehmen ihr Smartphone zur Hand, um einzukaufen. Das gilt für Frauen genauso wie für Männer.

    Hauptgeschäft am Sonntag von 18 bis 20 Uhr

    In keiner Zeit machen die Internetfirmen so ein gutes Geschäft wie am Sonntag zwischen 18 und 20 Uhr. Das hat der Zahlungsdienstleister Klarna herausgefunden, in dem er die über ihn laufenden Zahlungen analysiert hat. Kleidung, Sportsachen, Gartenbedarf oder Lebensmittel werden Sonntagabend mehr als doppelt so häufig gekauft wie im Durchschnitt. Bei Kinder- und Babyartikeln ist der Umsatz in dieser Zeit sogar rund 170 Prozent höher als sonst.

    Ausnahme: Autoteile und Erotik am Montag, Unterhaltungselektronik am Dienstag

    Doch es gibt Ausnahmen, wie die Erhebung zeigt: Autobesitzer bestellen Ersatzteile und Zubehör am liebsten am Montagabend gegen 19 Uhr – kurz bevor um 20 Uhr Erotikartikel den Höhepunkt erreichen bei den Klickzahlen. Ein weiterer Ausreißer ist die Unterhaltungselektronik. Diese ist besonders am Dienstagabend gefragt. Für Onlinehändler sind solche Informationen sehr wichtig: können sie doch ihre Angebote und ihre Werbung genau zu solchen Zeiten platzieren.